Geboren: Anfang 2012  Aufnahmedatum: 27.04.2019
 
 
 
Hallo liebe Leser und vielleicht bald Paten *zwinker*,
 
mein Name ist Abbie, und ich bin neu hier im Verein. Lange Zeit habe ich mit meiner Partnerin zusammengelebt und als sie krank wurde und bald darauf über die Regenbogenbrücke gezogen ist, wurde ich schwersten Herzens abgegeben, da die Haltung beendet wurde.
Ich bin eine Seniorin im besten Alter, ich bin stolze 7 Jahre alt. An den Augen, Füssen und meinen Beinen merkt man, dass ich schon eine reife Schweinedame bin, aaaber ich lasse mir keinesfalls die Butter vom Brot.. ähh das Gemüse aus dem Teller wegschnappen!! Nach einer (sehr) kurzen Eingewöhnungszeit habe ich meinen neuen Gruppenmitgliedern gleich mal gezeigt wo´s langgeht und ihnen Respekt vor dem Alter beigebracht *jawoll-muig*
 
Die Menschen dachten wohl ich würde eine Art Kulturschock bekommen in einer grösseren Gruppe (wir sind zu siebt) und mit dem Kennenlernen eines Böckchens, - aber weit gefehlt! Am Anfang war ich schüchtern und habe das Geschehen erst mal auf mich wirken lassen, aber dann habe ich schnell gemerkt, dass ich mich hier nicht fürchten muss. Unser Kastrat ist ja ein ganz lieber Kerl, er ist auch schon ein Senior und ist froh wenn er seine Ruhe hat, die Mädels, die alle jünger sind als ich wissen jetzt auch bescheid *hihi-muig*
Aber nicht, dass ihr jetzt was ganz Falsches von mir denkt, ich bin eine ganz liebe Schweinedame, die ihren Umzug und alles Neue prima gemeistert hat, das ist ja nicht so selbstverständlich bei Schweinchen in meinem Alter. Ich bin froh wieder in Gesellschaft zu sein, probiere neue Gemüsesorten aus und habe auch schon ein Kuschelkissen für mich entdeckt, dieses teile ich auch gerne mal mit dem ein oder anderen Gruppenmitglied. Meine Pflegemama, die im Übrigen schon ganz vernarrt in mich ist *schmunzel-muig* sagt, ich bin sehr clever und aufgeweckt; ich setze mich auf ganz faire Art und Weise durch, da merkt man eben meine Lebenserfahrung.
 
Wohl habe ich beginnende Arthrose, hierfür bekomme ich aktuell Homöopatika zur Unterstützung. Diese bekomme ich zusammen mit etwas Päppelbrei. Das klappt wunderbar. Ich kann im Gehege sitzen bleiben und bekomme den Brei und die Medikamente ganz bequem über eine Spritze angeboten. Schnell hab ich gemerkt, dass da was ganz Leckeres rauskommt *mjam-muig* Unser Senior und meine Gruppenfreundin Patenschweinchen Yoko bekommen ebenfalls Brei und Medikamente, so sitzen wir dann gemütlich beisammen und lassen es uns schmecken... naja so "gemütlich" ist es nicht immer, wir sind ja alle ganz gierig und irgendwie macht das Spritzendings nicht immer schnell genug die Runde... naja, man hat halt immer Sorge man könnte was verpassen.. .
 
Also alles-in-allem geht es mir hier gut, ich fühle mich sehr wohl, bin vollständig integriert und werde verwöhnt.
Nun wäre es ganz toll wenn ich noch liebe Paten finde, die mich gerne mit dem ein oder anderen Gurkentaler unterstützen möchten.
Ich freue mich auf euch,
 
herzliche Grüße
 
eure Abbie 

 

  • Abbie_gro_1
  • Abbie_gro_2
  • Abbie_gro_3
  • Abbie_gro_4
  • Abbie_gro_5
  • Abbie_gro_6

-  Abbie bedankt sich ganz herzlich bei ihren Patentanten Kim B. und Sandra D. -

- Sie möchten eine Patenschaft für Abbie übernehmen? >>>>> Hier geht es zum  -  Patenschaftsantrag   <<<<<

Abbie lebt in der Patentierpflegestelle Stutensee

______________________________________________________________________________________________________

Geboren: Dezember 2014 Aufnahmedatum: 06.04.2019

Die liebe Lucilla kam zu uns in den Verein, da die Meeri-Haltung nach dem Tod ihrer Partnerin beendet wurde.
In der zweiwöchigen Beobachtungszeit fiel der Pflegestelle auf, dass sie zunehmend Probleme beim Laufen hat - aber selbst war sie weiterhin quietschvergnügt und fraß' stets mit ordentlichem Appetit.

Bei der Vorstellung beim Tierarzt wurden massive Eierstockzysten festgestellt und leider... leider... ein Gebärmuttertumor, der inoperabel ist.
Wir versuchen nun, das weitere Ausbreiten des Tumors mit Medikamenten einzudammen und die Zysten werden durch Punktionen entlastet, so dass sie wieder durch das Gehege rennen kann.
Wir hoffen, dass sie trotz dieser Diagnosen noch ein langes und glückliches Schweinchenleben vor sich hat!

Vielen lieben Dank für Eure Unterstützung!
Liebe Grüße und ein kräftiges DANKE-MUIG!!!!
Eure Lucilla

- Lucilla bedankt sich ganz herzlich bei ihren Patentanten Jutta S. und Jasmin M. -

  • Lucilla_
  • Lucilla1
  • Lucilla2
  • Lucilla3

- Sie möchten eine Patenschaft für Lucilla übernehmen? >>>>> Hier geht es zum  -  Patenschaftsantrag   <<<<<


Lucilla lebt in der Patenpflegestelle Au am Rhein.


 

Geboren: 2012  Aufnahmedatum: 09.01.2019

Hallo da draußen!

Ehrlich gesagt finde ich es eine Frechheit, nicht draußen in der weiten Welt umherziehen zu dürfen! Ich bin nämlich eine wirklich vielbeschäftigte und aufgeweckte Dame! Die SOSler sind allerdings der Meinung, dass ich langsam mal zur Ruhe kommen sollte, da ich gesundheitlich nicht mehr so fit bin. Aber das hält mich bestimmt nicht davon ab, erhobenen Hauptes durch das Gehege zu stolzieren und mir untertänigst Erbsenflocken kredenzen zu lassen!

Wie ihr vielleicht merkt, bin ich ein sehr stolzes Schweinchen. Aber allem Stolz zum Trotz muss ich mir doch eingestehen, dass mir das Laufen nicht mehr so gut gelingt. Das liegt zwar nicht an der Arthrose (die habe ich nur ein bisschen im rechten Knie und der Hüfte), aber trotzdem sieht mein Gang wohl recht ungelenk aus. Vermutlich habe ich mir früher mal an der Hüfte wehgetan, aber genau sagen lässt sich das nicht. Das Röntgenbild ist diesbezüglich unauffällig.

Bei SOS kam ich mit zwei großen Ovarialzysten an. Links und Rechts jeweils etwa 4cm im Durchmesser. Beim Abtasten der Ärztin ist die linke Zyste von selbst geplatzt, daher habe ich momentan nur noch die rechte Zyste. Mein Verhalten ist von den Zysten aber nicht beeinflusst, ich bin zu meinen Mitschweinchen wirklich immer lieb. Dennoch habe ich relativ starken Haarausfall an den Flanken.

Zu allem Überfluss, und das ist eigentlich der Hauptgrund für meine Verpatung, werde ich in diesem Jahr sieben Jahre alt. Das ist ein Alter, in dem sich auch eine Grande Dame wie ich langsam eingestehen muss, dass sie einfach kein junger Hüpfer mehr ist und alles langsam ein bisschen schwieriger wird.

Ich würde mich sehr über liebe Patinnen und Paten freuen, die mich in meinem Lebensabend begleiten und unterstützen möchten! Vielen Dank!

Eure Cheesecake

  • Cheesecake_1
  • Cheesecake_2
  • Cheesecake_3
  • Cheesecake_4

-  Cheesecake bedankt sich ganz herzlich bei ihren Patentanten Beate C.und Cathrin W. -

- Sie möchten eine Patenschaft für Cheesecake übernehmen? >>>>> Hier geht es zum  -  Patenschaftsantrag   <<<<<


Cheesecake lebt in der Patenpflegestelle Flörsheim am Main.


 

Geboren: 15.10.2014  Aufnahmedatum: 25.06.2018

ApplePie kam mit Kokzidien und einem heftigen Lippengrind zu uns. Zudem hatte sie einen leichten Haarausfall durch aktive Zysten. Sie wurde bei uns direkt behandelt und gepflegt.

Der Lippengrind blieb wohl lange Zeit unbehandelt, so dass ihre Scharte ein Lücke besitzt, was Apple Pie aber überhaupt nicht am Fressen hindert. Im Gegenteil, die Dame wiegt über 1100 Gramm und ist sehr propper und munter. Die Behandlung des Lippengrinds hat sehr lange gedauert und kam zwischenzeitlich sogar wieder. Wodurch wir eine Immunschwäche vermuten.

Die Zysten sind mittlerweile zurückgegangen und nicht mehr tastbar. Wir möchten ApplePie weiter beobachten und haben sie daher zunächst auf Zeit verpatet. Wenn sie sich weiterhin so gut entwickelt, vielleicht kann sie dann doch noch vermittelt werden.

Im Moment genießt sie es in einer Gruppe mit 4 weiteren Schweinchen zu leben und hat sich dort wunderbar eingegliedert.

ApplePie sucht noch liebe Paten, welche sie finanziell unterstützen, damit auch weiterhin viel Futter in ihr dickes Bäuchlein wandern kann.

 

 

  • ApplePie01_gro
  • ApplePie02_gro
  • ApplePie03_gro

-  Apple Pie bedankt sich ganz herzlich bei ihren Patentanten Sylke Z., Ingrid R. und Chantal S. -

- Sie möchten eine Patenschaft für Apple Pie übernehmen? >>>>> Hier geht es zum  -  Patenschaftsantrag   <<<<<


Apple Pie lebt in der Patenpflegestelle Biblis


 

 

Geboren: 2017  Aufnahmedatum: 22.11.2018
 
Hallo liebe Leser,
 
mein Name ist Yoko - dies ist japanisch und bedeutet Sonnenaufgang - und ich bin etwa 1,5 Jahre alt.
Ich bin ein sogenanntes "Satin-Schweinchen" - was immer das auch heißen mag. Wohl hat mein Fell einen besonderen Glanz.. aber ehrlich gesagt ohne diesen wäre ich doch genauso schön, oder?!
Jedenfalls ist die Besonderheit bei uns Satins, dass wir einen Gendefekt in uns tragen können, eine schlimme Krankheit, diese heißt Osteodystophie, kurz OD. Diese Osteodystrophie ist eine Stoffwechselerkrankung der Knochen, bei der den Knochen Calcium entzogen, jedoch kein neues eingelagert wird. Dadurch werden die Knochen instabil. Diese Erkrankung kommt traurigerweise sehr häufig bei uns Satinmeerschweinchen vor, sie ist immer tödlich.
 
So wurde ich dann auch gleich zum "Eingangscheck" in der Pflegestelle geröntgt.. *OGraus* auf dem Röntgenfoto kann man sehen, dass die Krankheit bei mir schon in den Knien begonnen hat *schluck*. Sie ist noch ganz am Anfang, weswegen man mir auch nichts anmerkt. Ich bin munter und fidel.
 
So bin ich dann auch ganz schnell auf meinen Patenplatz gezogen, in eine Gruppe mit mehreren Schweinchen gemischten Alters. Ganz besonders mag ich unseren Chef, er ist schon ein Senior und ein ganz Lieber. Mit ihm sitze ich seit Tag 1 ab und zu im Häuschen. Eingewöhnt habe ich mich in Rekordzeit, mit den Schweinefreunden kam ich gleich gut klar, die Zweibeiner beobachte ich noch ganz genau... aber bis jetzt scheinen sie ganz ok zu sein. Sie bringen leckeres Gemüse, duftendes Heu und frische Kuschelsachen, ich liege so gerne in der Hängematte oder an ein Kissen gelehnt. Das hab ich hier für mich entdeckt. 
 
Ich bekomme nun gleich Medikamente zur Unterstützung, damit es mir so lange wie möglich gut geht und ich viel Lebensqualität erhalte.
Meine Pflegemama ist schon ganz verliebt in mich und hofft von Herzen, dass ich noch eine lange Zeit mein Leben genießen kann. Bin ich doch auch ein so aufmerksames und lebensfrohes Schweinemädchen.
Es wäre schön wenn ich liebe Paten finden kann, die mich gerne unterstützen

Eure Yoko 

 

  • Yoko_1
  • Yoko_2
  • Yoko_3
  • Yoko_4
  • Yoko_5
  • Yoko_6
  • Yoko_7

-  Yoko bedankt sich ganz herzlich bei ihren Paten Alexandra und Beate C., Birgit W. und Thomas G. -

- Sie möchten eine Patenschaft für Yoko übernehmen? >>>>> Hier geht es zum  -  Patenschaftsantrag   <<<<<


Yoko lebt in der Patenpflegestelle Stutensee


 

 

Geboren: 2014  Aufnahmedatum: 22.11.2018
 

Hallöchen liebe Meeri –Freunde,

mein Name ist Yukiko. Dieser hübscher Name kommt aus dem Japanischen und bedeutet  „Kind des Schnees“.

Ich wurde bei SOS abgegeben da die Haltung beendet wurde.Geboren wurde ich 2014. Wann genau?....... Wer weiß das schon…?!? Aber ist ja auch egal, denn ich bin eine hübsche Dame im besten Alter. Also steht einer Weitervermittlung ja nichts im Wege, das dachte man zumindest zunächst.

Meine Pflegemutti brachte mich jedoch zu einer Frau im weißen Kittel, die stellte mich einmal auf den Kopf.  Das war nicht lustig, aber die Frau entdeckte bei mir Zysten und einen Ballenabszess. Mein Pfötchen muss täglich gepflegt und beobachtet werden, da so etwas immer wieder kommen kann, sagte man mir. Weitervermittlung? …. Nein liebe Yukiko, du bleibst bei uns. Die liebe Pflegemutti jedoch versprach mir einen wunderschönen Platz bei neuen Freunden.

Hier darf ich für immer bleiben, mein Pfötchen wird täglich versorgt damit ich auch immer meinem neuen Bock hinterher rennen kann. Zur Belohnung und Entschädigung gibt’s lecker Erbsenflocken. Das macht das Ganze erträglich. ;-)

 Nun  liebe Freunde,  suche ich liebe Paten die mich unterstützen und sicherstellen, dass die Leckerliedose nie leer wird.

Ich freue mich auf euch.

 Euer Schneekind Yukiko 

 

  • Yukiko_1
  • Yukiko_2
  • Yukiko_3
  • Yukiko_4
  • Yukiko_5

-  Yukiko bedankt sich ganz herzlich bei ihren Patentanten Martina M. und Doris K.  -

- Sie möchten eine Patenschaft für Yukiko übernehmen? >>>>> Hier geht es zum  -  Patenschaftsantrag   <<<<<


Yukiko lebt in der Patenpflegestelle Wörth-Schaidt.


 

Geboren: 03.03.2012     Aufnahmedatum: 23.10.2018

 
Hallöchen ihr da draußen!
 
Mein Name ist Adalyn und ich bin ein fesches Patenmädel, weil mir beim Laufen die Knie ziemlich weh tun. Direkt beim allerersten Kontakt hatte die Pflegestelle den Eindruck, dass ich nicht so gerne und auch nicht besonders "rund" laufe. Nach wenigen Tagen der Beobachtung wurde ich dann eingepackt, durchgeschüttelt und landete auf einem doofen, kalten Metalltisch.
Die Frau Weißkittel meinte, dass meine Knie ganz dick wären und hat daher Innen-drin-Fotos von mir gemacht. Darauf hat man gesehen, dass meine Knie ganz doofe knöchrige Zubildungen haben und mir das Gehen daher so schwer fällt. Fortgeschrittene Arthrose nennen die das. Mir ist es herzlich egal, wie das heißt, ich finde es nur total doof. Manchmal tut das so weh, dass ich mich hintenrum nicht richtig sauber machen kann. Da muss die Pflegemama dann mit Tüchern oder manchmal sogar einem Popo-Bad nachhelfen.
Aber durch ganz tolle Medikamente geht es mir schon um einiges besser - momentan müssen nur noch die richtigen Kombinationen und Dosierungen herausgefunden werden und dann bin ich wieder wie neu! ... also, natürlich nicht ganz wie neu, aber jedenfalls nicht mehr so alt wie vorher!
 
Ich würde mich sehr freuen, wenn mich ganz liebe Patinnen und Paten auf meiner Verjüngungs-Kur unterstützen und begleiten würden! Vielen Dank!
 
Eure Adalyn

 

Neuigkeiten von Adalyn vom 03.05.2019: Adalyn hat eine Atherom-Entfernung gemeistert und berichtet wie es ihr geht: *klick*

  • Adalyn-gro-1
  • Adalyn-gro-2
  • Adalyn-gro-3
  • Adalyn-gro-4

- Adalyn bedankt sich ganz herzlich bei ihren Paten Frank H und Anita H. -

- Sie möchten eine Patenschaft für Adalyn übernehmen? >>>>> Hier geht es zum  -  Patenschaftsantrag   <<<<<


Adalyn lebt in der Patenpflegestelle Wörth/Schaidt.


 

 

Geboren: 31.10.2012 Aufnahmedatum: 16.09.2018
 
Hallo miteinander,
 
mein Name ist Candela und ich werde demnächst 6 Jahre alt. Meinen Geburtstag kann man sich super merken, denn er ist an Halloween! Und passend zu Halloween bin ich ein pechschwarzes Schweinchen! Aber deswegen bin ich kein gefährliches Monster. Ganz im Gegenteil, ich bin super umgänglich und mag Zweibeiner sehr!
 
Ich wurde verpatet, da ich zum einen schon zum alten Eisen gehöre und zum anderen auch leider Probleme mit der Wirbelsäule habe, weswegen ich nicht mehr ganz so gut laufen kann.
Wenn es ganz schlimm ist und die Nerven mal wieder blockieren, habe ich s. g. neurologische Ausfälle. Dann kann ich zeitweise gar nicht mehr laufen. Ich liege dann lieber gemütlich im Heu oder robbe mit den Vorderbeinen vorwärts.
Liegen und fressen sind somit meine Lieblingsbeschäftigungen. Das Rennen und Springen überlasse ich den anderen.
 
Jetzt hoffe ich, dass ich liebe, nette Paten finde, damit ich für den Rest meines Lebens gut mit unterstützenden Medikamenten versorgt werden kann.
 
Eure Candela

 

  • Candela1
  • Candela2
  • Candela3

-  Candela bedankt sich ganz herzlich bei ihren Paten Steven S., Beate S.-M., Irina B. und einer Patin, die gerne anonym bleiben möchte.  -

- Sie möchten eine Patenschaft für Candela übernehmen? >>>>> Hier geht es zum  -  Patenschaftsantrag   <<<<<


Candela lebt in der Patenpflegestelle Kehl.


 
 

 

 

Geboren: Dezember 2011     Aufnahmedatum: 13.06.2018

Gestatten? Ich bin Malibu und im Dezember 2011 geboren.
Mein bisheriges Leben war leider nicht so toll *traurig muig*.

Die ersten drei Jahre habe ich mit meiner Schwester in einem kleinen Käfig gelebt. Meine Schwester ist aber leider verstorben, woraufhin ich ganze drei lange Jahre vollkommen alleine in dem Käfig sitzen musste.

Wegen Zeitmangels durfte ich dann zu SOS und zog in eine Pflegestelle. Dort wurde ich in einer Transportbox für HAMSTER abgeliefert. Die Pflegestelle hat mich kaum aus der Box bekommen, ich konnte mich nicht einmal umdrehen *verängstigt muig*.
Beim ersten TÜV stellte sich heraus, dass ich starken Haarausfall an den Flanken habe und Blut in meinem Urin ist. Zudem war ich schrecklich dreckig und habe furchtbar gestunken *ekel muig*.

Der Tierarzt stellte eine Blasenentzündung (die war zum Glück schnell weg) und sehr große Eierstockzysten fest. Eine hat fast fünf Zentimeter Durchmesser, die andere ist etwas kleiner. Das ist für so eine zierliche Dame wie mich natürlich wirklich unangenehm.
Für eine Kastration bin ich aber leider nicht fit genug. Manchmal liege ich nämlich nur in meiner Kuschelrolle und pinkle meine Hinterbeine an, woraufhin ich dann auch mal gebadet werden muss.

Daher wurde eine Tierheilpraktikerin zu Rate gezogen und ich bekomme jetzt zweimal täglich homöopathische Mittel, die mir wirklich gut tun.
Wegen meiner Zysten, Schlappheit und auch der schlimmen Vorgeschichte, wurde ich ein Patentier und darf in der wunderschönen Patenstelle in Kaiserslautern, zusammen mit dem Patenmädel April und zwei weiteren Schweinchen, meinen Lebensabend genießen.

Ich freue mich sehr über liebe Patinnen und Paten, die mich auf meinem Weg unterstützen möchten!

Eure Malibu

 

  • Malibu1
  • Malibu2
  • Malibu3

-  Malibu bedankt sich ganz herzlich bei ihren Patentanten Birgit W. und Monika J. -

- Sie möchten eine Patenschaft für Malibu übernehmen? >>>>> Hier geht es zum  -  Patenschaftsantrag   <<<<<


Malibu lebt in der Patenpflegestelle Kaiserslautern.


 

Geboren: ca. 2012     Aufnahmedatum: 24.06.2018

 

Rubina kam zu SOS da die Meerschweinchenhaltung aufgegeben wurde. Sie ist die letzte "Überlebende" einer Vierer-Gruppe. Leider konnte uns die ehemaligen Halter nicht sagen, wie alt Rubina ist - deshalb schätzen wir sie auf ca. 6 Jahre.

Leider leidet Rubina an einem großen Unterbauchtumor, der eventuell auch herausoperiert werden muss.
Zudem hat sie immer wieder massiven Blasengrieß und auch einen Blasenstein. Hier wird sie mit guten Medikamenten versorgt.

"Rubinchen" ist ein ganz liebenswertes und zartes Schweinchen und versteht sich mit allen anderen Mitschweinchen in der großen Gruppe der Pflegestelle.
Ihre geliebten Erbsenflocken holt sie sich sehr gerne aus der Hand ab und wenn es welche gibt, kommt sie erst ganz vorsichtig an und fragt: "Darf ich auch eine haben, bitte?".

Nun sucht sie liebe Leute, die sie unterstüten möchten.

 

Update in den News vom 27.12.2018:

Rubina erzählt wie es ihr geht, hier geht´s zum Beitrag *klick*

 

  • Rubina4
  • Rubina5
  • Rubina6
  • Rubina7
  • Rubina8

-  Rubina bedankt sich ganz herzlich bei ihren Paten Manuela A. und Sandra W. sowie Frank H. -

- Sie möchten eine Patenschaft für Rubina übernehmen? >>>>> Hier geht es zum  -  Patenschaftsantrag   <<<<<


Rubina lebt in der Patenpflegestelle Lonsheim.


 

Geboren: Mitte 2012     Aufnahmedatum: 09.06.2018

 
Auch Grazia wurde schweren Herzens bei uns abgegeben, da ihre Partnerin verstorben ist und sie nicht länger alleine bleiben sollte.

Leider leidet Grazia schon seit einiger Zeit an verschiedenen Tumoren im Gesäugebereich, die gut beobachtet und ggf. behandelt werden müssen. Zudem ist sie auf dem rechten Auge nach einer Verletzung erblindet.
Deshalb haben wir beschlossen, auch ihr ein endgültiges Daheim in einer Patenpflegestelle zu geben.

Wir hoffen, dass die Tumore nicht streuen und Grazia noch eine lange und glückliche Schweinchenlebenszeit in der Patenpflegestelle verbringen kann.

Für Eure Unterstützung bedanken wir uns jetzt schon einmal ganz herzlich!

  • Grazia
  • Grazia1
  • Grazia4
  • Grazia6

- Grazia bedankt sich ganz herzlich bei ihren Paten Familie S., Doris K., Danielle-Sofie M. und Birgit W. -

- Sie möchten eine Patenschaft für Grazia übernehmen? >>>>> Hier geht es zum  Patenschaftsantrag   <<<<<


Grazia lebt in der Patenpflegestelle Malsch.


 

Geboren: Ende 2013  Aufnahmedatum: 20.12.2017

Radieschen kam Ende Dezember mit ihrer Partnerin Nougat zu uns. Schon seit Ankunft haben sie lästige Eierstockzysten geplagt, wodurch sie ziemlich aggressiv ihren Artgenossen gegenübergetreten ist.

Es schien, als könnte kaum ein Schwein ihre aufbrausende Art händeln, dennoch hat sich immer ein passendes Bökchen gefunden, welcher sich es zur Aufgabe gemacht hatte, der kleinen Dame die Leviten zu lesen. Ja, es ist wirklich schwer zu glauben, wenn man in diese unschuldigen Augen blickt.

Leider fiel uns auch von Anfang an auf, dass sich ihre Zähnchen leicht schräg abzunutzen scheinen. Allerdings hätte dies auch durch einen unglücklichen Zufall passieren können. Radieschen nagt gerne an ihren Häusern und dort hätte zum Beispiel eine Ecke ihres Zahns abbrechen können. Also wurde sie eine Zeit unter genauer Beobachtung gehalten und die Schneidezähnchen wurden korrigiert. Ziemlich schnell waren diese aber wieder schief. Es war nun klar, dass Radieschen dort wohl mit einer größeren Sache zu kämpfen hat und so wird sie nun bald einem Spezialisten vorgestellt. Zudem darf sie nun ihr Leben in der Patenpflegestelle mit einem Bock und zwei weiteren Damen genießen und muss nicht mehr den Kampf mit wechselnden (Vermittlungs-)Partnern mitmachen.

Damit sie hoffentlich irgendwann sorgenlos leben kann, sucht das schöne Mädchen noch ganz liebe Patinnen und Paten, welche sie auf ihren Weg finanziell und moralisch unterstützen werden.

  • Radieschen_Gemeinsam
  • Radieschen_Tisch
  • Radieschen_Tomate

 

- Radieschen bedankt sich ganz herzlich bei ihren Paten Doris K., Familie W., Erik und Ilona H. sowie Birgit W. -

 

- Sie möchten eine Patenschaft für Radieschen übernehmen? >>>>> Hier geht es zum  -  Patenschaftsantrag   <<<<<

 

Radieschen lebt in der Patenpflegestelle Flörsheim am Main
 

Geboren: Mai 2013 Rücknahmedatum: 09.09.2018

 

Ein liebes Hallo-Muig an Euch alle,

darf ich mich bei Euch kurz vorstellen?
Ich heiße Mina und bin vor kurzem von den Vermittlungstieren zu den SOS-Patentieren umgezogen, da Vivet dringend liebe Freunde brauchte,
die sie nicht jagen oder ärgern, damit sie gesund werden und zu Kräften kommen kann.
Deshalb sind mein Freund Milky und ich nach Au am Rhein umgezogen, weil wir beide ganz, ganz besonders liebe und fürsorgliche Schweinchen sind.

Aufgrund meiner eigenen Vorgeschichte (ich hatte ganz, ganz schlimme Probleme mit der Blase und wollte gar nichts mehr essen... und das als Teddy!)
muss man auch auf mich immer gut ein Auge haben, damit die Lage nicht wieder kippt. Auch muss mein Essen sehr ausgewogen sein und darf nicht zu
viel Calcium enthalten. Sonst bilden sich wieder so blöde Steine in meiner Blase - und das tut verdammt weh, wenn die da drin rummurmeln.

Wie alle anderen SOS-Patenschweinchen wünsche ich mir nun liebe Zweibeiner, die mich unterstützen!

Herzliche Grüße und schon einmal vielen, vielen Dank!
Eure Mina

  • Mina-3
  • Mina-4
  • Mina10
  • Mina270

- Mina bedankt sich ganz herzlich bei ihren Paten Familie P., Cathrin W. und Familie H. -

- Sie möchten eine Patenschaft für Mina übernehmen? >>>>> Hier geht es zum  -  Patenschaftsantrag   <<<<<


Mina lebt aktuell in der Patenpflegestelle Au am Rhein.

 


 

Geboren: Januar 2012  Aufnahmedatum: 25.04.2018

 

Am 25.04.2018 kam Elnora zusammen mit ihrer Partnerin Lally zu uns in den Verein. Sie wurden wegen Zeitmangel abgegeben.

Zeitnah wurde klar, dass beide nicht mehr in die Vermittlung können und so zog Elnora in die Patenstelle Taunusstein um. Hier leistet sie Seniorin Juliane Gesellschaft.
Die beiden verstehen sich prächtig, da ja beide Behinderungen an den Beinen haben.

Eine ausführliche Untersuchung hat ergeben, dass Elnora eine sehr starke Arthrose am linken Knie hat, welches auch schon versteift ist. Dennoch ist sie gut im Gehege
unterwegs und hat sich mit ihrer Behinderung gut arrangiert. Sie bekommt jetzt Physiotherapie um die Hüften beweglich zu halten.
Auch wurden kleine Zysten festgestellt, die aber bislang nicht behandlungsbedürftig sind.
Wie auch bei Juliane ist hier eine tägliche, aufwendige Pflege nötig.

Jetzt hoffen wir, dass Elnora (auch Elli Pirelli genannt, da sie noch so flott laufen kann) liebe, nette Paten bekommt, damit sie für den Rest ihres Lebens versorgt werden kann.

  • Elnora
  • Elnora1
  • Elnora3
  • Elnora4
 

- Elnora bedankt sich ganz herzlich bei ihren Patentanten Sandra D., Birgit W. und Christian B.  -

 

- Sie möchten eine Patenschaft für Elnora übernehmen? >>>>> Hier geht es zum  -  Patenschaftsantrag   <<<<<

 

Elnora lebt in der Patenpflegestelle Biblis.


 

 

 Geboren 2009  Aufnahmedatum: 20.11.2017

 

Hallo ihr lieben Menschen da draußen!!!

ich bin die süße Baffi und möchte ich euch gern hier vorstellen.

Bereits im November wurde ich als Patenweibchen hier bei SOS aufgenommen, da ich bereits nicht mehr die Jüngste bin, was man mir aber gar nicht so unbedingt anmerkt *muig*. Meine damalige Familie musste mich und meine 2 Freunde sehr schweren Herzens wieder an SOS zurück geben, da sich dort die Lebensumstände geändert haben und man leider die Zeit nicht mehr aufbringen konnte, die es braucht, um meinen zwei Freunden Charléne und Justus und mir gerecht zu werden. Das finde ich eine gute und mutige Entscheidung für unser Wohl. Wir duften dort wundervolle Jahre verbringen.

Jetzt lebe ich in Gernsheim bei meiner neuen Pflegemama und hier darf ich auch für immer bleiben. Ich fühle mich sau-wohl und genieße mein Schweinchen-Leben weiterhin in vollen Zügen.

Was mir jetzt zu meinem vollkommenen Glück noch fehlt, sind super tolle Paten und Patinnen, die mich gern ein wenig unterstützen möchten.

Ich sage schon mal ein ganz herzliches DANKESCHÖN!

Eure Baffi.
 
  • Baffi10_klein
  • Baffi13_klein
  • Baffi2_gross
  • Baffi2_klein
  • Baffi3_klein
  • Baffi5_klein
  • Baffi7_klein
  • Baffi9_klein
 
 
- Baffi bedankt sich ganz herzlich bei ihren Paten Birgit W., Beate C. und Alexander M. -
 

- Sie möchten eine Patenschaft für die kleine Baffi übernehmen? >>>>> Hier geht es zum  -  Patenschaftsantrag   <<<<<

 

Baffi lebt in der Patenpflegestelle Gernsheim.

 


 

 

Geboren: ca. März 2017     Aufnahmedatum: 08.05.2017

 

Hallo Ihr da,

ich bin der kleine Wuselzwerg mit Namen Manola.

Ich wurde von einem Tierarzt an SOS Meerschweinchen übergeben.

Ich kann nicht vermittelt werden, obwohl ich noch ganz jung bin, nicht mal 6 Monate. Aber leider bin ich krank, wie man ja auf meinen Fotos sieht.

Ich habe EC, und das bleibt mein Leben lang in mir drin. Ich habe einen Schiefkopf, und wenn ich mich aufregen werde ich noch viel schiefer.

Momentan ist alles unter Kontrolle, die Krankheit ist zum Stillstand gebracht, aber durch Stress kann sie jederzeit wieder ausbrechen. Jeder neue Schub kann tödlich sein.

Darum darf ich hier bei meiner Pflegemama bleiben in ihrem großen Außengehege mit vielen anderen Schweinis.

 

Jetzt suche ich noch Paten, die mich etwas unterstützen.

Vielen Dank euch.

Manola

 

  • Manola1
  • Manola2
  • Manola3
  • Manola4

- Manola bedankt sich ganz herzlich bei ihren Paten Alexandra und Beate C., Jana A., Cordula K. sowie Familie H. -

Sie möchten eine Patenschaft für Manola übernehmen? >>>>> Hier geht es zum  -  Patenschaftsantrag   <<<<<

 

 Manola lebt in der Patenpflegestelle Karlsruhe.

 


 

 

 

geb.* Ende 2012   Aufnahmedatum: 06.11.2015

Hallo liebe „Ich-will-Pate-werden“ - Menschen!

Mein Name ist Snoe und ich bin eine kleine Schönheit in weiß mit schwarz gepudertem Gesichtchen.

Ich musste schweren Herzens mit meinen beiden Kumpels abgegeben werden. Eigentlich sollte ich ja wieder zu einem netten Gurkenschnippler ziehen, aber ja, dann kam das ABER!

Bei mir wurden verdickte Lymphdrüsen  festgestellt, wobei von der oberen ein dicker Strang Richtung Zitze abwandert. Ob dieser bösartig ist, kann man nur durch eine Operation feststellen. Im Moment werde ich noch homöopathisch behandelt. Schlägt das nicht an, muss ich kastriert werden.

Oh weh, ich kleine Maus mit mal gerade 880 g und dann so eine schwere Operation.

Mein Gurkenschnippler ist schon ganz hippelig. Da ich aber noch nicht sooooo alt bin, muss etwas gemacht werden. Lassen wir es nicht operieren, brauchen wir darüber kein Wort  verlieren, was passiert.

Ich will doch aber noch Leben und mit meinen Kumpels durchs Gehege flitzen. Für die Lymphdrüsen bekomme ich dann auch noch Medikamente. Auch die müssen wir in den Griff bekommen; also fleißig Medikamente schlucken.

Riesig würde ich mich freuen, wenn DU mir eine Patenschaft schenkst, damit ich für dich und mich kämpfen kann um weiterzuleben.

Bis bald eure sonnige Snoe muig 

  

  • Snoe_1
  • Snoe_2
  • Snoe_3
  • Snoe_4
 

- Snoe bedankt sich ganz herzlich bei zwei Patinnen, die gerne anonym bleiben möchten sowie Manuela A. + Sandra W. und Alexandra + Beate C. -  

- Sie möchten auch eine Patenschaft übernehmen? >>> Hier geht es zum - Patenschaftsantrag

 

Snoe wohnt zur Zeit in der Patenstelle Altrip.

 


 

geb.* ca. Anfang Juni 2015    Aufnahmedatum: 02.07.2015

Hallo Ihr Lieben,

ich bin die kleine Miss Moneypenny und wurde bereits im zarten Alter von 4 Wochen verpatet. Ihr fragt euch jetzt bestimmt, wieso so ein junger Hüpfer bereits schon in die Patenfamilie von SOS aufgenommen wurde. Ich bin das Resultat einer sinnlosen Vermehrung, ein Inzuchttier und daher fehlen mir unter anderem ein paar Gliedmaßen. Mir fehlt am Hinterbeinchen eine Pfote, beim anderen Fuß sind nur noch zwei Zehen vorhanden, zwei sind zusammengewachsen, an der Vorderpfote fehlt eine Zehe und eine ist nicht ganz ausgeprägt. Dafür ist die andere Vorderpfote vollständig vorhanden. Ich bin jetzt ausgewachsen und habe mein Endgewicht erreicht. Durch eine Art Überbelastung, wegen schlechter Druckverteilung hat sich leider mein Stumpf verformt, ist verdickt und an einigen Stellen auch gerötet. Daher bekomme ich hierfür homöopathische Medikamente um eine Entzündung zu verhindern und der Stumpf wird täglich eingecremt. Wenn ich laufe sieht es aus als würde ich humpeln, aber überwiegend springe ich beim Laufen mit beiden Hinterbeinchen. Mein anderes Problem ist, dass mir ein Teil des Unterkiefers fehlt und somit auch die beiden unteren Schneidezähne. Mein Mäulchen kann ich dadurch nicht schließen und man sieht etwas die oberen Zähne und die Zunge, da alles nicht so ausgebildet ist, wie bei einem „normalen“ Schweinchen. Als ich zu SOS kommen durfte besaß ich auch nur einen oberen Schneidezahn, welcher schon sehr weit nach hinten gewachsen war. Alle fragten sich, wie ich damit essen konnte, da dies den ganzen Mundraum versperrte. Anfangs konnte ich auch kaum selbstständig fressen, da ich dies nicht kannte und mein Kiefer kaum Muskulatur besaß. Mit der Zeit lernte ich nach und nach mit den Gemüsestiften umzugehen und das tat mir so gut, dass nach ein paar Wochen sogar der zweite obere Schneidezahn nachgewachsen ist *stolz bin* smile Auch kann ich sehr gut Heu fressen und alles andere wird mir, wie das Gemüse, klein geschnitten, so, dass ich auch leckeren Salat, Kräuter, Leckereien etc. essen darf.

Alle zwei Wochen muss ich zum Weißkittel und da werden mir die oberen Schneidezähne gekürzt. Das mag ich überhaupt nicht, aber die sagen hier, dass das sein muss. Auch darf ich mein Gemüse separat von meinen Kumpels essen, da ich etwas langsamer dabei bin und mir die Anderen sonst die leckeren Gemüsestifte vor der Schnute wegschnappen würden. Dadurch, dass mir die unteren Schneidezähne fehlen, könnte ich mich theoretisch nicht so gut gegen meine Mitbewohner wehren. Einmal kann ich im Notfall nicht zu beißen und auch nicht mit den Zähnen klappern. Aber das brauche ich auch nicht, da alle hier sehr lieb zu mir sind.

Ansonsten bin ich eine sehr liebe & freundliche Meerschweinchendame, immer gut gelaunt mit viel Bewegungsdrang und flitze auch sehr gerne mal durchs Gehege. Wenn es Futter gibt bin ich definitiv die Lauteste.

Falls ihr mich oder eine andere Schnute aus der SOS Patenfamilie unterstützen möchtet würden wir uns sehr darüber freuen.

Eure Miss Moneypenny kiss

 

Miss Moneypenny sucht liebe Paten, die sie unterstützen möchten.
 
News-Berichte:

- Miss Moneypenny bedankt sich ganz herzlich bei ihren Paten Dagmar R., Tine P., Kerstin T. und Bonnie J., Martin S., Jürgen J. sowie Thomas G. -

- Sie möchten auch eine Patenschaft übernehmen? >>> Hier geht es zum  -  Patenschaftsantrag

 

Miss Moneypenny wohnt in der Patenpflegestelle Frankfurt I                                                                  

 


 

geb. 31.05.2016    Aufnahmedatum: 22.06.2016
 

Hallo ihr Lieben,

 

ich möchte mich euch gerne vorstellen, mein Name ist Jolina. Ich bin noch eine ganz junge, flitzige Rosetten-Dame. Jetzt fragt ihr euch bestimmt, was macht ein so junges Schweinchen bei den Patentieren. Ich habe das Glück im Verein als Patentier zu bleiben um dem lieben, quirligen Parker und Charlotta Gesellschaft zu leisten. Wisst ihr, Parker ist ja auch noch total jung, so wie ich und mit Charlotta kann er nicht so durch das Gehege flitzen wie mit mir „lach muig muig“. Sie hat lieber ihre Ruhe, aber das darf sie auch. So kam es, dass ich hier bleiben darf. Ach ja und meine Pflegemama sagt, meiner herzallerliebsten Charlotta tut meine Gesellschaft auch sehr gut. Sie ist so eine Art Ersatzmama für mich und das macht sie soooo gerne und wenn Parker es ein bisschen übertreibt, kann ich mich immer bei ihr verstecken und in Sicherheit bringen. Der Typ- ich sags euch- der ist manchmal ganz schon überdreht „lach muig muig“. Ach ja und über den ein oder anderen Paten würde ich mich natürlich riesig freuen. Ich bin zwar nicht krank, aber mein Unterhalt muss ja auch irgendwie finanziert werden, damit ich groß und stark werde!

 

Liebe Grüße eure Jolina

 

  • Jolina_g100
  • Jolina_g200
  • Jolina_g736
  • Jolina_g741
 

31.05.2017:

Jolina feiert heute ihren 1. Geburtstag!!  Zum Newsbeitrag geht es hier *klick*


-
 
Jolina bedankt sich  ganz herzlich bei ihren Patentanten Nicole G. und Iris K. -

- Sie möchten auch eine Patenschaft übernehmen? >>> Hier geht es zum  -  Patenschaftsantrag

 

Jolina wohnt in der Patentierpflegestelle in Lautertal


 

geb. 01.11.2012    Aufnahmedatum: 01.08.2016

Hallo Liebe Zweibeins,

mein Name ist Fiola. Da mein Zweibein leider ganz schlimmes Asthma bekommen hat, musste sie uns schweren Herzens zurück an SOS-Meerschweinchen geben.

Obwohl ich eigentlich gesund und munter bin, bleibe ich als Patenschweinchen bei SOS-Meerschweinchen. Ich bin nämlich eine wunderschöne Satin-Schweinedame *stolzbin-muig* Das heißt aber leider auch, dass es kann sein, dass ich Osteodystophie bekomme. (Die Osteodystrophie ist eine Stoffwechselerkrankung der Knochen, bei der den Knochen Calcium entzogen, jedoch kein neues eingelagert wird. Dadurch werden die Knochen instabil. Diese Erkrankung kommt sehr häufig bei Satinmeerschweinchen vor. Traurigerweise haben ganz viele Satinschweinchen diese tödliche Krankheit in den Genen.)
Jetzt werde ich also von meinem neuen Zweibein verwöhnt, dabei ganz genau beobachtet und regelmäßig geröntgt. So kann sichergestellt werden, dass ich bei einem evtl Ausbruch der Osteodystophie die Behandlung bekomme, die ich brauche. Und ganz ehrlich, mein Zweibein hat es schon gut, dass sie mich ständig beobachten darf. *eingebildet-guck* *kicher-muig*.

Aber Spaß beiseite. Wenn Ihr mich bei meinem Lebensunterhalt unterstützen wollt, füllt einfach einen Patenschafts-Antrag aus. 

Eure Fiola

  • Fiola-1
  • Fiola-3
  • Fiola-4
  • Fiola-5

Fiola lebt in der Patentierpflegestelle Einhausen.


-
Fiola bedankt sich ganz herzlich bei ihren Paten Doris K., Chantal S. sowie Jörg und Hildegard M.  -

- Sie möchten auch eine Patenschaft übernehmen? >>> Hier geht es zum  -  Patenschaftsantrag



 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen