geb.* Anfang 2022    Aufnahmedatum: 09.03.2023

Hallo ihr Lieben,


mein Name ist Fennek. Ich bin gemeinsam mit meiner Partnerin Fluor bei SOS gelandet.
Meiner Pflegemama viel schnell auf, dass bei mir etwas nicht stimmt, ich hatte große Probleme beim Atmen.
Nach dem Besuch beim Tierarzt wurden ich positiv auf Mykoplasmen getestet.
Dies hat sich bei mir auf die Lunge ausgewirkt.
Ich bekomme seither Medikamente und es geht mir auch schon deutlich besser.
Ich bin sehr aktiv, neugierig und mag meine Pflegemama. Gerne benutze ich sie bei der Medikamentengabe als Couch und mache es mir richtig gemütlich. laughing
Da ich aufgrund meiner Erkrankung in keine "normale" Gruppe vermittelt werden kann, bin ich ein Patentier geworden.

Bald zeige ich weitere Bilder von mir, seid gespannt!

Aktuell suche ich noch liebe Paten, die mich auf meinem weiteren Lebensweg unterstützen.
Freudige Grüße

Euer Fennek

 

  • Fennek2
  • Fennek1
 

- Fennek bedankt sich ganz herzlich bei seinen Patinnen Kirsten K. und Jasmin M. -

- Sie möchten auch eine Patenschaft für Fennek übernehmen? >>> Hier geht es zum - Patenschaftsantrag

 

Fennek lebt in der Patentierpflegestelle Kandel.


 

geb.* April 2017   Wiederaufnahmedatum: 15.02.2023

Hallo liebe Zweibeins da draußen,

wie schön, dass ihr auf meinem Profil gelandet seid, ich bin der Trudi und noch ganz neu bei den Patentieren! laughing Jetzt guckt ihr bestimmt ganz verwirrt, warum ich "der Trudi" und nicht "die Trudi" sage und mein Profil auf der Jungs-Seite steht. Jaja, die Fragen wegen meinem Namen hab ich schon öfters gehört! *kicher muig* Wisst ihr, ich hieß schon immer so und wir alle haben uns gedacht - das hat nicht jeder, das bleibt so!

Zu SOS kam ich zum ersten Mal im März 2020. Nachdem meine Kastration nachgeholt worden war, durfte ich endlich nette Meerschweinchenmädels kennenlernen, war das schön! *brommsel muig* Schnell kam eine tolle Anfrage für mich herein und so verlebte ich fast drei glückliche Jahre in einem echten Traumzuhause. Als meine letzte Partnerin über die Regenbogenbrücke gezogen war, brachten mich meine Zweibeins schweren Herzens in den Verein zurück. Da ich schon fast 6 Jahre alt bin und in der Vergangenheit Probleme mit einem Blasenstein und Blasengries hatte, stand fest, dass ich als Patenbub im Verein bleiben darf. *gerührt muig*

Als ich hier ankam, war eine Meerschweinchendame in meiner Gruppe, die mich überhaupt nicht leiden konnte. Ich weiß auch nicht warum, ich bin doch so ein Lieber!!! *verdattert muig* Deshalb bin ich dann doch nochmal umgezogen und zwar ins schöne Wörth-Schaidt, wo ich Patendame Helmine kennenlernen durfte. Eieiei, was für eine hübsche, liebe, tolle Schweinchendame!!! *verknallt muig* Leute, ich glaub, sie hat mich schon total um die Pfötchen gewickelt bzw. liege ich zu ihren Pfötchen.. hach, ist die Liebe schön!!!

Helmine hat mir erzählt, dass es da draußen liebe Zweibeins gibt, die uns Patenschweinchen mit Gurken- und Medikamententalern unterstützen. *staun muig* Meine langhaarige Traumfrau hat schon zwei liebe Patinnen gefunden, die ich ihr natürlich von Herzen gönne, aber... ich will auch!!! *zwinker muig* Was meint ihr, wollt ihr ins Team Trudi kommen und meine Pat*innen werden? Ich würde mich ja soooo freuen!

Viele liebe Muigs schickt

Euer Trudi, ein Truderich und keine Trudeline! wink

 

  • Trudineu2
  • Trudineu1
  • Trudineu3
  • Trudineu4
  • Trudineu5
 

- Trudi bedankt sich ganz herzlich bei seinen Paten Familie W., Doris K. und Anne P. sowie einem Paten, der gerne anonym bleiben möchte. -

- Sie möchten auch eine Patenschaft für Trudi übernehmen? >>> Hier geht es zum - Patenschaftsantrag

 

 Trudi lebt in der Patentierpflegestelle Wörth-Schaidt.


 

geb.* Mitte 2016   Aufnahmedatum: 20.11.2022

Hallo ihr lieben Zweibeiner da draußen,

ich freu mich so, dass ihr mein Profil lest!!! *aufgeregt muig* Dann möchte ich mich mal richtig vorstellen: Ich bin der Wolle, ein Prachtkerl von gerade einmal *hüstl* 6,5 Jahren. Jaaa, diese Zahl ist auch der Grund dafür, dass ich gleich in der Patenabteilung eingezogen bin. Nun, als Rentner finde ich es aber super, dass ich auf diese Weise mein Für-Immer-Zuhause gefunden habe und nicht mehr umziehen muss. *freu muig* Ich bin sowieso ein ruhiger, entspannter Kerl - das kommt mir also gelegen. *zwinker muig* Apropos entspannt - wisst ihr, wo man so richtig gut entspannen kann? Auf meinem Snuggle Safe, das ich hier bekommen habe, das liebe ich so, weil es nicht nur kuschelig weich, sondern auch noch warm ist! *schwärm muig* Wobei ich auch wahnsinnig gerne in einem Strohbettchen schlafe, das muss ich zugeben.

Jetzt dürft ihr aber nicht denken, dass ich den ganzen Tag nur chille, nee, ich gucke auch gerne im Gehege herum oder schaue, was meine Pflegemama so macht. Ich finde diese Zweibeins übrigens echt spannend und nett und spreche auch viel mit Ihnen. Meine Pflegemama sagt, dass sie das total putzig findet, wieso das denn? *grübel muig*

Meine große Leidenschaft muss ich euch auch noch verraten - oder sollte ich lieber Sucht dazu sagen? Meine Pflegemama hat nämlich dieses Wort benutzt, das man für Süchtige verwendet: "Junkie". *rotwerd muig* Ist ja gut, ich geb's zu, wenn ich meinen Stoff sehe, gibts kein Halten mehr... Könnt ihr es erraten? Das Zeug ist grün, saftig, unglaublich lecker und heißt... Gurke!!! Davon kann ich einfach nicht genug kriegen. *mampf muig*

Aber nicht nur Gurken bringen mein Herz zum Klopfen, nein, ich hab mich hier in der Pflegestelle auch noch verliebt - aber so richtig! Persephone heißt sie, meine Süße und sie ist einfach die tollste und liebste und hübscheste Schweinchendame auf der gaaaaanzen Welt! *völlig verknallt muig*

Nachdem ich eine kurze - zum Glück überstandene - Episode mit einer fiesen Aufgasung hinter mir habe, wurde ich bei den Weißkitteln komplett durchgecheckt - mit dem Durchleuchte-Dings und auch Blut musste ich hergeben. Wir warten derzeit noch auf genauere Ergebnisse, was genau mir fehlt, die Sache ist nämlich die: so richtig viel Essen mag ich einfach nicht, außer Gurke - die geht immer! Ich war richtig tapfer bei meinem Termin *stolz muig* und bemühe mich auch, mehr Gemüse zu futtern. Meinen Päppelbrei nehme ich auch gerne freiwillig vom Teller. Hoffentlich kann ich euch schon bald erzählen, was bei der ganzen Diagnostik heraus gekommen ist, meine Böhnchen wurden jedenfalls schon sehr gelobt. *rotwerd muig*

Wisst ihr, was ich mir ganz dolle wünschen würde? Ich habe gehört, dass es liebe Zweibeins gibt, die Schweinchen wie mir ein wenig mit Medikamenten-  und Gurken-GURKEN!-talern unter die Pfötchen greifen, das finde ich so toll, so jemanden wünsche ich mir auch!!! Wollt ihr meine Pat*innen sein? *strahl muig*

Viele liebe Muigs schickt

Euer Wolle

 

  • Wolle1
  • Wolle2
  • Wolle3
  • Wolle4
 

- Wolle bedankt sich ganz herzlich bei seinen Patinnen Doris K. , Kim B., Annelise P. sowie seinen Paten, die gerne anonym bleiben möchten. - 

- Sie möchten auch eine Patenschaft für Wolle übernehmen? >>> Hier geht es zum - Patenschaftsantrag

 

Wolle lebt in der Patentierpflegestelle Kandel.


 

geb.* 01.06.2017   Verpatet seit: 31.03.2022

Hallo ihr lieben Zweibeiner da draußen,

Wie schön, dass Ihr auf meinem Profil gelandet seid!!! Ich heiße Balduin und bin noch ziemlich neu hier bei den Patentieren. smile

Ich wohne in der Patentierpflegestelle Au am Rhein, wo einige weitere Patenschweinchen wohnen. Ein Patenbub bin ich geworden, weil ich ein Satin Meerschweinchen bin und deshalb von der Osteodystrophie, kurz OD, bedroht bin, einer schlimmen Krankheit, bei der sich die Knochen auflösen. *traurig muig* Ich muss deshalb in erfahrenen Händen bleiben und genau beobachtet werden, damit bei Anzeichen der Krankheit gleich gehandelt werden kann. Heilbar ist diese furchtbare Krankheit leider nicht, aber mit Schmerzmedikation können wenigstens die Symptome gelindert werden, also, falls es bei mir mal ausbrechen sollte... was wir aber natürlich nicht hoffen! *wünsch muig*

Gerade war ich wieder zur Köntgenkontrolle bei der Weißkittelfrau und sie hat gesagt, dass meine Knochen unauffällig aussehen, bis auf ein bisschen Arthrose in den Knien und der Hüfte. Unauffällig klingt toll, finde ich!!! *freu muig*

Als Haremswächter mache ich mich richtig gut und lerne gerade einigen jungen Schweinchendamen, was man als Meerschweinchen so macht und was nicht. Diesen Job mache ich sehr gerne und auch total gut, sagt meine Pflegemama.

Wir alle hoffen, dass ich von dieser schlimmen Krankheit verschont bleibe und mein Leben weiterhin so sorgenfrei genießen kann! Ganz tolle finde ich, dass es da draußen so liebe Zweibeins gibt, die Schweinchen wie mich unterstützen! Wollt ihr vielleciht auch meine Pat*innen werden? Ich würde mich riesig darüber freuen!!! 

Viele liebe Muigs

Euer Balduin

 

Update vom 23.08.2022: Balduin erzählt von seinem Umzug in eine andere Patentierpflegestelle und welche tolle Aufgabe er dort hat, schaut mal HIER.

Update vom 14.12.2022:  Leider gibt es schlechte Nachrichten, bei Balduin ist die gefürchtete OD ausgebrochen.cry Er erhält Schmerzmittel und Medikamente, damit geht es ihm zum Glück momentan gut. Zum ausführlichen Bericht geht es HIER.

 

  • Balduin1
  • Balduin2
  • Balduin3
  • Balduin_neu1
  • Balduin_neu2
  • Balduin_neu3
  • Balduin_neu4
  • Balduin_neu6
 

- Balduin bedankt sich ganz herzlich bei seinen Paten Familie W. und einer Patin, die gerne anonym bleiben möchte. - 

- Sie möchten auch eine Patenschaft übernehmen? >>> Hier geht es zum - Patenschaftsantrag

 

Balduin lebt in der Patentierpflegestelle Neustadt.


 

Geboren: Sommer 2019  Aufnahme-/Rücknahmedatum: 20.02.2022

Darf ich mich vorstellen? Alwis mein Name!

Ich kam im Februar 2022 zusammen mit meiner Freundin Lila in den Verein und wurde wie Lila, direkt bei Abgabe verpatet (Hier kommt ihr übrigens zu Lilas Profil --> >Klick<). Warum ein so junger, hübscher und stattlicher Bock wie ich es bin seinen Weg in die Patenabteilung findet fragt ihr euch? Nunja, das Stichwort ist "Satin-Gen". Und bei einigen von euch werden jetzt wahrscheinlich die Alarmglocken klingeln.

Nicht zu unrecht, denn wenn ein Schwein wie ich Träger des Satin-Gens ist, sind hier alle erfahrenen Augen gefragt. Satin-Schweinchen sind von der Krankheit Osteodystophie, kurz OD bedroht. Dies ist eine Stoffwechselerkrankung der Knochen, bei der den Knochen Calcium entzogen, jedoch kein neues eingelagert wird. Dadurch werden die Knochen instabil. Diese Erkrankung, ein Gendefekt, kommt traurigerweise sehr häufig bei uns Satinmeerschweinchen vor, sie ist immer mit großen Schmerzen verbunden und verläuft immer tödlich. 

Das bedeuet für mich: Kontrolle durch ein Röntgenbild. Nach Möglichkeit regelmäßig, etwa im Abstand von einem Jahr, um frühzeitig auf die ersten Erscheinungen dieser Krankheit aufmerksam zu werden. Wir Schweine neigen dazu, wie ihr wisst, unsere Wehwechen gerne so lange es geht nicht zu zeigen um ja nicht in Gefahr zu geraten von der Gruppe verstoßen zu werden. Das ist ein Urinstinkt von uns. So kann es auch passieren, dass wir wie lange alles geben, um unseren Freunden und Gurkenschnipplern nichts von unseren Schmerzen mitzuteilen. Deswegen ist bei uns Trägern eine regelmäßige Kontrolle sowie ein geschultes Halterauge besonders wichtig.

Bald steht meine erste Untersuchung an. Ich werde euch natürlich davon erzählen.

Ich bin froh, dass meine Freundin Lila mit mir in mein Patenheim gezogen ist. Gemeinsam ist alles einfach schöner und toller. Und auch Patenomi >>Flashy<< lebt mit uns zusammen. Von ihr lerne ich, wie sich ein Patenschweinchen anstandsgemäß zu verhalten hat. Aber ihr schöner großer runder Hintern ist auch nicht schlecht um ehrlich zu sein kiss. Flashy, dir sieht man dein Alter kein Stück an du leckeres Tortenstück. Dir aber auch nicht Lila... dir natürlich auch nicht Kuki.... *brommsel-muig* Wie ihr seht, ich muss mich mal wieder um meine betörenden Weiber kümmern. 

Zum Abschluss bleibt mir noch zu sagen, dass ich in meinem Harem auch sehr gerne noch ein paar Patentanten und Patenonkel sehen würde. Ich habe dich doch bestimmt überzeugt, oder? *brommsel brommsel brommsel*

 

Vielen-lichen Dank sagt Alwis - und wir natürlich auch!


  • Alwis_gro_1
  • Alwis_gro_2
  • Alwis_gro_3
  • Alwis_gro_4
  • Alwis_gro_5
 

- Alwis bedankt sich ganz herzlich bei seinen Paten Ingo G., Torsten R., Familie K., Jürgen J. und Annelise P. -

- Sie möchten eine Patenschaft für Alwis übernehmen? >>>>> Hier geht es zum  -  Patenschaftsantrag   <<<<<

 

Alwis lebt in der Patenpflegestelle Elz.


 

Geboren: April 2017   Aufnahme- bzw. Rücknahmedatum: 08.06.2021

 

Hallo liebe Gurkenschnippler und -freunde!

hier meldet sich der kleine Charmeur Wilson 

Seit Juli 2021 unterstütze ich meine Patenschweinchenkollegen in der Patenabteilung von SOS Meerschweinchen und fühle mich pudelwohl.

Für den Verein bin ich kein unbekanntes Gesicht. Genau vor drei Jahren bin ich mit meinem Kumpel Yasper dazugestoßen und durfte dort erst einmal kastriert werden. Schön war das nicht ganz ehrlich gemuigt, aber es eröffnete mir einige Wochen später eine neue Welt voller schöner Frauen. Hach war das toll!! Deswegen bedanke ich mich an dieser Stelle noch einmal bei meinen damaligen Kastrapaten!

Nunja, auf jeden Fall bin ich im Dezember 2018 zu meiner neuen Schweinfamilie gezogen und durfte dort die ehrenvolle Rolle des Chefs in der Runde übernehmen. Ganze 2,5 Jahre habe ich diesen Posten locker und mit Liebe gemeistert. Nur leider haben mich meine Damen nach und nach durch schwere Krankheit verlassen *traurig-muig*. Die Gurkenschnippler haben dann letztendlich entschieden, die Haltung bei sich aufzugeben und mich wieder zu SOS gebracht. Schließlich sollte ich wieder eine tolle neue Gruppe finden.

Angekommen in der Pflegestelle fiel meiner Pflegemama leider direkt schon auf, dass ich für mein Alter und mein Wesen eigentlich viel zu ruhig bin. Einige würden denken "tiefenentspannt", aber sie wusste schon, dass da am Ende vielleicht doch was anderes dahinterstecken könnte. Nun... und so war es leider auch. Eines Morgens fiel ihr meine leichte Flankenatmung auf, was eine Vorstellung bei der Weißkitteldame bedeutete. Ich wurde unter dieses grässliche Gerät gelegt, welches Aufnahmen von meinem Inneren macht. Zurück in meiner Box konnte ich hören, dass bei mir ein Herzproblem und ein Lungenödem festgestellt wurde. Das war ein Schreck für mich sag ich euch!

Und nun werde ich medikamentös behandelt. Das dauert nun ein paar Wochen, bis man beurteilen kann, ob es gut bei mir anschlägt. Aber wir alle hoffen natürlich so. Wäre doch sehr traurig, wenn so ein schöner und charmanter Bock wie ich nicht noch die Möglichkeit hätte das Leben zu genießen. 

Von daher wünsche ich mir natürlich ein ganzes Harem an Patentanten und Patenonkels, die mich auf diesem Weg unterstützen werden. Bist du es vielleicht sogar schon? Ich freu mich!

Euer Wilson <3

 

  • WilsonLinks_gro
  • WilsonOben_gro
  • WilsonRechts_gro
  • WilsonVorne_gro
 

 - Wilson bedankt sich ganz herzlich bei seinen Pat*innen Torsten R., Beate C., Ingrid R.  und Sylke G. -

- Sie möchten auch eine Patenschaft übernehmen? >>> Hier geht es zum Patenschaftsantrag

 

Wilson lebt in der Patentierpflegestelle Au am Rhein.


 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.