Corinne gehört zu dem neuesten Zuwachs in unserer Patentierabteilung. Vor kurzem ist sie in ihr endgültiges Zuhause auf ihren Pflegeplatz in der Patentierpflegestelle Mannheim II umgezogen, und die liebe Maus möchte sogleich mal berichten was sie dabei so alles erlebt hat :
 
 
Hallo liebe Paten und SOS-Meerschweinchen-Freunde!
 
Hier meldet sich Corinne!
 
..ein bischen schüchtern bin ich noch..aber ihr erkennt mich schon, oder ?!? Mit einem *klick* kommt ihr auf mein Patenprofil
 
Ich war ja seit November wieder zurück bei SOS, meine liebe Pflegemama in Malsch hat mich gut gepflegt, mich top auf meine Medikamente eingestellt, und im neuen Jahr durfte ich in mein Für-Immer-Zuhause in die Patentierpflegestelle Mannheim II umziehen.
Da ich keine großen Gruppen kannte, war ich in Malsch erstmal sehr schüchtern gewesen, und auch in Mannheim war am ersten Tag alles ziemlich viel.
5 Schweinchen, die mich ziemlich aufdringlich gleich echt super fanden und an mir riechen wollten, ein neues Gehege und neue Gurkenschnippler war doch eine ganze Menge. Aber ein bisschen mehr getraut als in Malsch habe ich mich schon, und immer wenn niemand schaute bin ich mal erkunden gegangen....hier gibt es ganz schön viel Platz und ziemlich coole Häuser, Tunnel und Futterstellen! Da haue ich auch immer kräftig rein, gleich zur ersten Mahlzeit habe ich mich an die Näpfe getraut - es gibt so leckere Sachen - und Durchfall oder Verdauungsprobleme hatte ich hier noch gar nicht!
 
Der Bock hier ist ein echter Gentlemen. Er hat mich nicht bedrängt und ist jetzt mein Leibwächter, immer wenn ich im Haus schlafe, legt er sich davor und bewacht mich, das finde ich ganz schön gut!
 
 
..und so sieht das Ganze dann aus: ich schlafe gemütlich im Haus und unser Rudelchef bewacht mich - natürlich den Blick auf MICH gerichtet.. *zwinker-muig*
 
Inzwischen kenne ich auch alle, Babsi ist hier die Chefin und Tiffy ihr Adjutant, das habe ich auch problemlos akzeptiert und beide sitzen gerne bei mir. Rosalina ist ein kleiner Clown und mir schon brummend hinterhergelaufen - da habe ich aber ganz schnell gesagt, dass ich das nicht mag, und seitdem ist die kleine Rabaukin ein bisschen respektvoller. Mit Copelia, der Nummer 3, musste ich mich einmal kurz streiten - ich bin ja auch eine große Dame und möchte nicht am Ende der Rangordnung stehen, aber das haben wir auch mit ein bisschen schimpfen und diskutieren sehr diplomatisch gelöst.
 
Und das ist sie, meine Gang!! ..seht ihr mich?? ..psst kleiner Tipp:schaut mal unten rechts...
 
 
Die neuen Pflegeeltern sind leider genauso stressig wie die Pflegemama in Malsch und möchten, dass ich IMMER PÜNKTLICH meine Medikamente nehme, das finde ich eher so mittel und schimpfe auch mal beim Rausnehmen, obwohl ich sehr brav bin, wenn ich dann mal draußen bin. Die Pflegemama finde ich ein bisschen besser als den Pflegepapa, sie gibt mir immer nur Kornis und Flocken und redet mit mir - der Pflegepapa fängt mich, das finde ich nicht gut, deswegen durfte er mir erst am 4. Tag ein Korn geben! Die Snacks finde ich übrigens super, da komme ich auch mal ins Freie und habe keine Angst vor dem Andenkondor!!!

Ein bisschen muss ich noch herausfinden, was man hier so macht und wie alle ticken, aber bisher fühle ich mich schon schweinewohl und finde alle sehr lieb :)

Viele Grüße von Eurer Corinne
 
 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen