Rubina kam im Juni 2018 zu uns in den Verein, da sie als letztes Schweinchen einer Vierergruppe "übrig geblieben" war und die Haltung beendet werden sollte. Leider konnten uns die ehemaligen Halter keine Altersangabe von Rubina machen, sie wurde auf 6 Jahre geschätzt. Rubina hatte, in der Pflegestelle angekommen, einen Blasenstein und massiven Blasengries. Hier wurde sie gut medikamentös eingestellt. Traurigerweise war dies aber nicht alles: die liebe Maus hatte auch einen grossen Unterbauchtumor. Dieser wurde operativ entfernt, Rubinchen überstand diesen Eingriff sehr gut. Nachdem sie sich in der Pflegestelle erholt hatte und wieder ganz bei Kräften war, kam der grosse Tag: Rubina durfte in die Patentierpflegestelle, ihr endgültiges Zuhause umziehen. Dort wartete schon eine grössere Gruppe auf sie. Die Gruppe ist sehr freundlich, und so wurde auch Rubina auf Anhieb sehr gut aufgenommen. Rubinchen war ein sehr sehr liebes, verträgliches und zartes Mäuschen, ein richtiges Traumschweinchen, so mochte sie in kürzester Zeit jeder in ihrer Gruppe und auch die Pflegemama war sehr schnell um die zarten Pfötchen gewickelt.

In Rubina´s Pflegestelle haben die Schweinchen auch noch ein Aussengehege zur Verfügung, bei entsprechendem Wetter dürfen die Kleinen dann tagsüber raus ins Grüne. Diese Ausflüge hat Rubina immer sehr genossen.

So genoss Rubinchen also insgesamt ihr Leben, war munter und agil, es ging ihr gut. Im April 2019 hatte sich traurigerweise wieder ein Tumor am Bauch entwickelt. Die Tierärztin riet von einer weitern Operation ab, so wurde Rubina medikamentös eingestellt um das Wachstum einzudämmen. Mitte Juni brach der Tumor nach aussen auf, und es musste somit doch operativ eingegriffen werden. Nach anfänglichem Gewichtsverlust konnte Rubina zu diesem Zeitpunkt ihr Gewicht halten, auch war sie topfit und hatte wohl Gott sei Dank keinerlei Schmerzen. Tragischerweise verstarb Rubina bei dieser Operation am 17.06. das Bäuchlein war bereits vernäht, als ihr Herz aufhörte zu schlagen. Es wurde noch alles versucht, aber vergeblich.

Wir sind von Herzen traurig, dass dieser Verlauf so kam, einzig der Gedanke, dass es Rubinchen bis zuletzt eigentlich trotz allem sehr gut ging ist ein wenig tröstlich. So nehmen wir heute schwersten Herzens Abschied von unserer geliebten Rubina, wir sind sehr dankbar, diese liebe, lebensfrohe Maus kennengelernt und ein Stück ihres Weges begleitet zu haben.

Nachfolgende Worte möchte ihr ihre Pflegemama mitgeben:

Meine liebe kleine Rubina, Bienchen , Rubinchen,Bini….
du hattest unzählige Kosenamen und mit Rubina wurdest du eigentlich niemals genannt.

Als du im Herbst bei mir angekommen bist, hast du dich sofort in unsere Herzen geschlichen. Deine Art und dein Charakter waren etwas ganz Besonderes
Wenn es adlige Meerschweinchen geben würde, wärst du eine Gräfin gewesen- so vornehm zurückhaltend Leckerchen einfordern, dass konntest nur du.
Auch Bitte und Danke hättest du gesagt, wenn du es gekonnt hättest.

Wir hätten dich so gern noch sehr viel länger bei uns gehabt :-(

Machs gut, meine kleine Maus

 

Unsere Liebe nimmst du mit,

deine tragen wir in unseren Herzen.

(Petra Schild)

 

Komm gut an geliebte Maus, du wirst unvergessen sein!

 


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen