Anfang Februar erlag Vito im stolzen Alter von über 7 Jahren der Leukämie. 4 Jahre lang hatte Vito an der Krankheit gelitten. Seine Halterin sagte, er war eines der coolsten und nettesten Schweinchen, die sie je hatte und das einzige ihr bekannte Schweinchen, das sich gerne am Bauch kraulen ließ.

Am 11.02. verstarb Conrad an einer Infektion, die auf die Lunge übergegangen ist. Trotz Schmerzmittel und Antibiotika hat sich sein Zustand sehr schnell verschlechtert und Conrad schlief in seiner Lieblingsecke im Kuschelbettchen ein.

Am 15.02. musste Henriette erlöst werden. Sie hatte mehrere Tumore und hat tapfer bis zuletzt gekämpft.

Am 22.02. lag Moet plötzlich für immer schlafen im Heu. Er lebte bei unserer Pflegestelle Oftersheim.

Auch Conan verstarb am 22.02. Im Alter von 6,5 Jahren musste er aufgrund eines inoperablen Tumors eingeschläfert werden.

Am 23.02. erlag Suki ihren Herzproblemen. Suki lebte in der privaten Gruppe unserer Pflegestelle Limburgerhof. Sie hatte großes Glück dort zu landen, denn ihre Halter wollten sie einschläfern lassen, da sie die zu hohen Kosten für eine notwendige OP nicht zahlen wollten. So hatten Sie noch eine schönes, glückliches Meerschweinchenleben.

Kurz darauf, am 24.02. hat sich das nächste Schweinchen auf den Weg über die Regenbogenbrücke gemacht. Bart hatte plötzlich aufgehört zu essen. Der Tierarzt diagnostizierte eine Balsenentzündung, welche mit Antibiotika, Schmerzmittel und entzündungshemmenden Mitteln behandelt wurde. Leider besserte sich sein Zustand trotz Klinikaufenthalts nicht und so musste Bart letzten Endes erlöst werden.

Am 08.03. lag Blanca morgens tot im Gehege. Sie war bis zuletzt putzmunter, es gab keinerlei Anzeichen einer Krankheit.

Auch Luisa ist am 08.03. für immer eingeschlafen. Sie lebte in der privaten Gruppe der Pflegestelle Kindenheim.

Ebenfalls am 08.03. ist Elena verstorben. Hier die Nachricht der traurigen Halterin:
Unser Goldschatz Elena ist am 08.März für immer von uns gegangen. Wir haben gekämpft, eine Woche lang, anfangs gehofft weil es ihr besser ging - nur leider vergebens. Wir wissen leider nicht, warum und was wir falsch gemacht haben könnten. Wir haben alles versucht, aber leider wollte sie zum Schluss nicht mehr. Sie war unser liebstes Schweinchen das wir bisher hatten. Selbst den nervigen TÜV hat sie ohne zu meckern hingenommen. Kleine Elli - Maus, du wirst uns fehlen.

Alles hat seine Zeit

Alles hat seine Zeit,
die Zeit der Liebe,
der Freude und des Glücks,
die Zeit der Sorgen und des Leids.
Es ist vorbei. Die Liebe bleibt.

Alles hat seine Zeit.
Es gibt eine Zeit der Stille,
eine Zeit des Schmerzes und der Trauer,
aber auch eine Zeit der dankbaren Erinnerung.

Alles Wachsen ist ein Sterben,
jedes Werden ein Vergehen.
Alles Lassen ein Erleben,
jeder Tod ein Auferstehn.

(Tagore)

Am 12.03. verstarb Rosalie ohne jede Vorwarnung. Im Herbst 2008 geboren, wurde Rosalie nur 4,5 Jahre alt. Sie lebte in einer der Pflegegruppen der Pflegestelle Mannheim-Wallstadt.

Am 14.03. verstarb Julie ebenfalls sehr plötzlich. Am morgen hat die Halterin festgestellt, dass Julie angestrengt atmet und ist sofort zum Tierarzt gefahren. Noch am gleichen Tag hat Julie ihren letzten Atemzug auf dem Schoß ihres Frauchens gemacht. Alles ging so furchtbar schnell, leider war keine Hilfe mehr möglich. Vermutlich hatte der plötzliche Tod eine organische Ursache.

Am 22.03. verstarb Chewbacca ohne vorherige Anzeichen. Er lag morgens tot im Käfig, die Halter waren geschockt, dass er sich über Nacht so still und heimlich auf den Weg gemacht hat. Chewbacca hat ein schönes Grab im Garten seiner Gurkenschnippler bekommen.

Am 26.03. musste Yeli erlöst werden da sie nicht mehr schlucken konnte und trotz Schmerzmittel sichtbar Schmerzen hatte.

Vito

 

Conrad

Henriette 

Moet

 

Suki

Bart

Luisa

Elena

 

Rosalie

Julie

 

Chewbacca

 

Yeli

Von Blanca und Conan haben wir leider keine Bilder.

 


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen