Bommels Gurkenschnippler berichten:

Hallo ihr Lieben,

heute war Bommel's großer Tag, das erste mal ein Boden voller Futter unter den Pfoten.

Ich bin ganz begeistert, Bommelchen ist ein Survivalschweinchen! Niemals würde man annehmen, dass er nicht im Garten großgeworden ist, denn er ist ganz mutig, sucht kein Dach über den Kopf, spaziert, hüpft und flitzt über die Wiese ohne schreckhaft oder ängstlich zu sein. Man sieht ihm seine Freude richtig an.
Und auch im Stall hat es gut geklappt. Erst hat er ganz aufgeregt geschnuppert und die Einstreu mit der Nase durchwühlt und gequasselt ohne Ende. Die Weibsen, die schon ein Stockwerk höher waren, haben geantwortet und sind dann zu ihm runter und es schien fast so, als hätten sie ihn abgeholt und eine Hausführung gemacht.
Schoki lag dann später neben Bommel im Haus innen!! Die Zicke, die sonst niemand im Haus duldet lag ganz friedlich neben ihm, Brownie lag quer vor den Eingang.
Später ging's dann wieder raus auf die Wiese und da Bommel das noch nicht ganz kennt mit Ein- und Ausstieg, hab ich ihm rausgeholfen.
Aber das guckt er sich sicher bald ab!

Bald ist es dann gut für den ersten Tag und sie kommen wieder rein. Noch 1-2 Tage machen wir das tagsüber so und dann bleiben sie auch nachts draußen. Soll ja wieder wärmer werden

Jedenfalls klappt alles immer besser! Es gibt keine Kämpfe mehr, nur hin und wieder Zickereien von Schokie, aber immer öfter beobachte ich, wie Bommel sie in die Schranken weist und sie ablässt von ihrer Kampfansage. Ich denke, Bommel wickelt sie doch noch um seine Kralle

Er ist sooooo lieb und gutmütig und toll "gesprächig" Wir lieben ihn alle!

Ich hoffe euch geht es auch gut und all den Meerlis, ganz quietschfreudige liebe Grüße von Bommel, Brownie, Schokie und dem Rest der Family!

 
Soo viel Gras...


*mampf*

Bommel selbst hat sich dazu auch noch selbst zu Wort gemeldet:

Hallo ihr lieben Pflegeeltern,
ich wollte mich nach einer guten Woche mal melden und berichten wie mein Tag in meiner neuen Familie so aussieht. Tut mir ja leid, dass ich mich noch nicht früher selbst gemeldet habe, aber ich bin so beschäftigt hier!

Der Tag beginnt mit einem ausgedehnten Spaziergang durch das köstliche Grün, anfangs laufen wir erst mal eine Runde hintereinander her, das ist sicherer. Manchmal joggen wir auch eine flotte Runde, die Mädels sind sehr sportlich hier, Respekt! Brownie besonders, die fliegt fast über die Brücke in den Stall rein und raus, aber ich trainiere schon, bald bin ich auch so schnell. Das Springen auf die Hausdächer hab ich mir schon etwas abgeguckt, die Gurkenschnipplerin hat ganz schön gestaunt, weil ich doch so ein Großer bin, wie leichtfüßig ich sein kann! Sie hat mich etwas unterschätzt, das kommt daher, dass ich mich die ersten Tage meist faul in der Hängematte gechilled hab. Aber man sollte nicht immer gleich zeigen was man alles drauf hat

Später sucht sich jeder sein Lieblingskleeblatt, gelegentlich sagen wir uns beim Vorbeigehen Hallo oder ich brommsel ne Runde, meist mit der frechen Schokie, ist ne süße Zicke, das gefällt mir und mittlerweile lässt sie mich auch mit ihr flirten. Der charmanten, geduldigen Bommelkralle kann halt doch keine widerstehen!



Wo war ich stehen geblieben, ach ja, die liebe Brownie... Hier oben rechts im Bild, meine "flying Lady" weil sie so fliegt beim laufen und gerne durch die Luft springt und die kann auch teilen, ist etwas entspannter neben ihr zu fressen als neben Schokie.

Also wir fressen, dann joggen wir, dann etwas Stretching und eine Runde Gähnen (die Zweibein staunt, weil sie noch nie ein Meerli hatte was so viel gähnt wie ich, *grmpf* ist ja auch viel Programm und frische Luft und ZWEI Frauen, hallo!?)
Danach folgt um die Mittagszeit das ausgiebige Schläfchen (Bild unten, sehr ihr mich, ich liege langgestreckt auf der Seite vor dem Hauseingang und bewache meine Schokie! Brownie dürfte mal in meine Hängematte, bin ja ein Gentlemen!!)
Wir schlafen uns schön und gesund.
Etwas frisches Heu gemümmelt und dann geht's wieder gerne auf die Jagd nach leckerem Klee, Kraut, Gras, Löwenzahn und das beste ist, das Essen geht nie aus, es wächst einfach nach.
Und es ist immer schön kühl unter den Pfoten, wo es doch heute mal recht warm war und wir deshalb länger Siesta gehalten haben. Aber Zweibein hat über das Weideland einen weißen Himmel gespannt, das war angenehm schattig *muig*
Zwischendurch werden wir dann immer mal gerufen, die Mädels kommen dann immer zum Zweibein gerannt, ich hab das heute mal mitgemacht, als letzter und etwas skeptisch, aber meist gibt's dann NOCH was Leckeres und paar nett gebrummte Worte und Streicheleinheiten, das lass ich mir schon gefallen.

Dann spazieren wieder ne Runde zusammen und irgendwann geht dann einer voraus und die anderen folgen und wir ruhen uns vom schönen Tag aus und haben schöne Träume -

Ich mag es hier sehr, fühl mich sauwohl und hoffe euch allen und meiner Freundin Curly geht es genauso gut, schöne Grüße von mir und bis bald

Euer Bommel


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen