Oscar

OSCAR: Hallo Leute, hier ist wieder euer Oscar.

Heute erzählen wir euch, was unsere Mama Kerstin jetzt wieder für eine doofe Idee hatte, grumpf-MUIG.

DAISY: Ach Oscar, sei nicht grumpfig, kicher-MUIG. Ich finde die Idee gar nicht schlecht.

TOFFEE: Ich war auch erst skeptisch. Aber eigentlich bin ich mit dem Ergebnis ganz zufrieden. Ich finde, ich sehe richtig gut aus, selbstgefällig-MUIG.


Toffee

JOYCE: Das tust du wirklich. Du hast dir aber auch ein cooles Accessoire ausgesucht für deine Fotos, bewundernd-MUIG.

TOFFEE: Man muss einfach wissen, was zu einem passt, zufrieden-MUIG. Wenn man selbst eine Birnenform hat, sollte man mit etwas posieren, was keine schlankere Figur hat als man selbst.

PEBBLES: Ich überlege mir schon die ganze Zeit, was ich mir aussuchen soll für meine Fotos, aufgeregt-MUIG.


Toffee

DAISY: Ich denke, wir sollten das jetzt mal den Lesern erklären. Die Mama Kerstin hatte nämlich die Idee, von jedem von uns eine schöne Fotostrecke zu machen, freu-MUIG.

OSCAR: Das hat sie uns ganz heimtückisch untergeschoben, mopper-MUIG.

PEBBLES: Gar nicht!


Pebbles

OSCAR: Sie kam an und hat uns schamlos geschmeichelt, wie schön wir seien und wie ausdrucksstark und lauter so Gesülze. Ich war ja gleich misstrauisch, aber ihr Mädels habt euch einschleimen lassen, vorwurfsvoll-MUIG.

JOYCE: Aber wieso denn? Sie sagte, wir seien alle total gut aussehende Meeris, richtige Models, geschmeichelt-MUIG. Und da hat sie doch recht.

OSCAR: Pah-MUIG. Das ist Mädelskram. Glaubt bloß nicht, dass ich mich für irgendwelche Fotos aufplustere, auf denen ich mit Blümchen posiere, verächtlich-MUIG. Nicht, dass ich noch ein Röckchen angezogen bekomme. Und dann soll das auch noch veröffentlicht werden, stöhn-MUIG.


Toffee

DAISY: Ich fürchte, mein Lieber, wir haben dich überstimmt, fröhlich-MUIG. Das ist Demokratie!

OSCAR: Ein Terrorregime nenne ich das, ungnädig-MUIG.

TOFFEE: Ach herrje, jetzt kommt gleich wieder die alte Leier "Ich wünschte, ich würde in einer kernigen Bockgruppe leben, bla bla." Der Henry hatte zwischendurch auch manchmal solche Anwandlungen, wenn er eine Attacke auf seine gepflegte Männlichkeit befürchtete. Ihr Jungs seid irgendwie alle gleich, Kopf-schüttel-MUIG.


Toffee

JOYCE: Ach Oskar, schau mal, wir Mädels posieren auch mal ganz gerne für ein paar schöne Fotos, umschmeichel-MUIG. Und es darf sich schließlich jeder von uns selbst aussuchen, mit was er fotografiert werden möchte.

PEBBLES: Ich hätte gerne was ganz Romantisches und Verträumtes für meine Fotos, verklärt-MUIG. Hoffentlich habe ich bald mal eine zündende Idee dazu. Aber du kannst dir doch was aussuchen, was deine Männlichkeit unterstreicht, Oscar.

TOFFEE: Ja, vielleicht treibt die Mama Kerstin einen Cowboyhut für dich auf und dann leihen wir uns noch ein Pferd für dich. Ich seh' dich schon vor mir wie du cool und unrasiert im Sattel sitzt und mit deinen kurzen Beinchen nach den Steigbügeln angelst, spöttel-MUIG.

OSCAR: Ich konnte dich bis eben ganz gut leiden, aber das hast du dir jetzt verscherzt, beleidigt-MUIG.


Toffee

TOFFEE: Du brichst dir schon keinen Zacken aus der Krone, wenn du mal was mitmachst, was uns Mädels Spaß macht, ungerührt-MUIG.

DAISY: Bitte, Oscar, das werden bestimmt auch von dir schöne Bilder. Die von Toffee sind doch richtig gut gelungen, findest du nicht auch?

OSCAR: Die Birne kommt jedenfalls gut rüber, finster-MUIG.


Toffee

JOYCE: Wir müssen jetzt mal überlegen, wer von uns als nächstes dran ist. Ich würd's ja machen, aber mir fällt auch grad' kein passendes Motiv für mich ein, grübel-MUIG.

PEBBLES: Zum Glück eilt es nicht. Die Mama Kerstin hat gesagt, wir können uns Zeit lassen, weil es auch doof wäre, fünf Wochen lang hintereinander unsere Fotosessions zu veröffentlichen.


Joyce

OSCAR: Das glaubt ihr aber, dass ich mir da viel Zeit lasse, aus-tiefster-Seele-MUIG.

DAISY: Also wär' das schon mal geklärt. Der Oscar macht das Schlusslicht.

JOYCE: Sag mal, Toffee, wie bist du denn auf die Idee mit der Birne gekommen?

TOFFEE: Nun, ich wollte was, was gut zu mir passt, also hab' ich überlegt, was mir besonders wichtig ist. Und Essen ist was ganz Wichtiges, bekräftigend-MUIG. Dann wollte ich was, was ausgefallen ist und was wir nicht täglich essen. Obst finde ich toll, weil es so schön süß ist und das gibt's nur selten, bedauer-MUIG. Die Birnenform schmeichelt meiner eigenen Figur und von der Größe her passte das auch. Außerdem hatte ich die Hoffnung, dass ich die Birne hinterher aufessen darf, lechz-MUIG, und Birne hatte ich schon ewig nicht mehr.


Toffee

PEBBLES: Ja, die war wirklich lecker. Das war eine prima Idee von dir, lobend-MUIG. Und danke nochmal, dass du sie mit uns geteilt hast.

TOFFEE: Ihr könntet euch doch alle was Leckeres aussuchen, was wir danach gemeinsam verspeisen, vorschlag-MUIG.

DAISY: Ich würde doch bestimmt traumhaft aussehen in einem Meer von Gänseblümchen. Wusstet ihr, dass die nach mir benannt sind und auf englisch "daisy" heißen, stolz-MUIG?

JOYCE: Ich fürchte, dass es umgekehrt ist, Süße, korrigier-MUIG. Die gab es nämlich schon vor dir und da hießen sie auch schon so. Die Mama Kerstin hat dich nach den Blümchen benannt, weil du so klein warst und so unschuldig ausgesehen hast wie ein Gänseblümchen.


Toffee

OSCAR: Ja, da wusste die Kerstin noch nicht, dass Daisy mal so groß wird und es faustdick hinter den Ohren hat.

DAISY: Na, egal, jedenfalls sind das MEINE Lieblingsblumen, mitteil-MUIG. Und essen kann man sie auch noch. Bloß gibt es grad keine, erst wieder im Frühjahr und das dauert noch ewig,  bedauernd-MUIG.

JOYCE: Ich weiß echt noch gar nicht, was ich machen soll, wiederhol-MUIG.

TOFFEE: Nicht lange nachdenken, Joyce, sonst zerdenkst du das Ganze und dann bist du nicht mehr locker auf den Bildern.


Toffee

PEBBLES: Das bewundere ich an dir, Toffee. Du bist total entspannt auf den Bildern. Und deine Posen und Gesichtsausdrücke sind genial, ehrfürchtig-MUIG.

TOFFEE: Komm erst mal in mein Alter, Schatz, dann regst du dich über gar nichts mehr auf, lässlg-MUIG.

DAISY: Och, Oscar ist doch genauso alt wie du und er regt sich ständig auf, kicher-MUIG.

OSCAR: Hrmpf-MUIG. Fall du mir auch noch in den Rücken.


Toffee

JOYCE: Ach Leute, nun lasst unseren guten Oscar mal in Ruhe, vermittelnd-MUIG. Eigentlich ist er doch total tiefenentspannt und gutmütig. Bloß wenn man ihn zu schnell zu was Neuem drängt, was er noch nicht kennt, dann blockiert er erstmal, verständnisvoll-MUIG. Er braucht halt Routine und Gemütlichkeit, dann ist er unser Fels in der Brandung.

OSCAR: Das erste gute Wort, das ich heute höre, dankbar-MUIG. Du bist mein wahrer Engel, Joyce.


Toffee

PEBBLES: Oh, was für eine schöne Idee, begeistert-MUIG! Joyce, wie wäre es für dich mit einem Heiligenschein und schönen weißen Engelsflügeln mit großen eleganten Federn?

JOYCE: Hm, ist das nicht ein bisschen zu abgehoben? Aber ich behalte es mal im Hinterkopf.

TOFFEE: Möchte nicht jemand mit einem großen Kopf Endiviensalat posieren? Den ess' ich nämlich auch gerne.

DAISY: Ich möchte nichts Grünes auf meinen Bildern. Ich finde, Blau passt gut zu mir, nachdenk-MUIG, oder vielleicht ein kräftiges Rot.

TOFFEE: Ausgerechnet BLAU! Frustriert-MUIG. Dabei gibt es fast keine blauen Lebensmittel.


Toffee

PEBBLES: Ich glaub', ich mag auch nicht mit Obst oder Gemüse posieren, verkünd-MUIG. Das ist nicht so romantisch und verträumt wie ich mir das vorstelle.

TOFFEE: Von wegen, widersprech-MUIG! Es gibt gar nichts Romantischeres als Obst und Gemüse.

JOYCE: Mach dir nichts draus, Toffee, jetzt im Herbst gibt es ohnehin wieder öfter Endivien.

OSCAR: An meine Probleme denkt wieder keiner, vorwurfsvoll-MUIG. Ihr könnt euch wenigstens einfach so fotografieren lassen, ohne große Vorbereitung. Aber ich arme Wutz muss bestimmt auch noch zum Friseur vorher.


Toffee

TOFFEE: Aha, die generelle Ablehnung weicht der Beschäftigung mit den konkret bevorstehenden Aufgaben, feststell-MUIG. Das ist doch mal ein erster Schritt zur Akzeptanz. So mag ich dich viel lieber, Oscar. Ich verspreche dir auch, dass ich dir dabei helfe ein Motiv auszusuchen, mit dem du dich gut fühlst. Und du wirst sehen, das werden richtig schöne Bilder von dir werden, gut-zured-MUIG.

DAISY: Wie sollten es denn keine schönen Bilder werden? Du bist doch ein Prachtböckchen, Oscar.

OSCAR: Na, ich weiß nicht, noch-nicht-überzeugt-MUIG.


Toffee

PEBBLES: Wir finden schon ein Motiv, das deine Männlichkeit betont. Und ohne Blümchen. Lass doch mal überlegen. Jetzt kommt bald Weihnachten. Vielleicht St. Martin?

TOFFEE: Der hatte aber auch ein Pferd, kicher-MUIG.

OSCAR: Ich glaub', ihr veräppelt mich nur, grumpfig-MUIG.

DAISY: "Verpferdeäppeln", verstohlen-flüster-MUIG.

JOYCE: Für was Herbstliches mit ROSSkastanien ist es schon zu spät, kicher-MUIG.


Toffee

TOFFEE: Wie wär's denn einfach mit einem großen Endiviensalat, hoffnungsvoll-MUIG? Das ist der maskulinste Salat, den ich mir vorstellen kann, einred-MUIG.

OSCAR: Deinen Endivien-Werbespot kannst du dir sparen, Toffee. Das ist zu durchschaubar.

TOFFEE: Na und? Deshalb könntest du's doch trotzdem machen, unbeeindruckt- MUIG. Schließlich isst du auch gerne Endivien.


Toffee

JOYCE: Das ist ja das Problem. Wenn Oscar mit irgendwas Essbarem fotografiert wird, dann wird das ja von Foto zu Foto immer kleiner und auf dem letzten Foto sitzt er dann alleine da, grins-MUIG. Wir wissen doch alle, wie gerne und wie schnell er frisst.

PEBBLES: Du meinst, er würde den Endiviensalat gar nicht mit uns teilen?

DAISY: Die Gefahr besteht wohl.


Daisy

OSCAR: Das sind wirklich unerhörte Verdächtigungen, empört-MUIG. Ich denke, ich werde mir ein absolut nicht-essbares Objekt ausdenken, mit dem ich mich fotografieren lasse. Dann gibt es nichts zu teilen. Das habt ihr jetzt davon. So!

TOFFEE: Ich kann gar nicht verstehen wie du so eine Chance einfach ungenutzt verstreichen lassen kannst. Aber naja, vielleicht kann ich ja jetzt wenigstens ein paar Endivienblätter organisieren.

PEBBLES: Das wär' gut. Ich kann nämlich vor lauter Gerede über Endivien kaum noch an was anderes denken, Wasser-im-Mund-zusammenlauf-MUIG.


Toffee

TOFFEE: Huuuuuuuuuuuuuuuuuuuungeeeeeeeeeeeeeeeeeeeer…!!!

KERSTIN-ZWEIBEIN: Haltet durch! Rettung naht! Ich bringe nahrhaften Endiviensalat!

DAISY: Was für ein Glück!

JOYCE: Ja, ich denke, gemeinsames Endivien-Essen beruhigt wieder alle Gemüter.

Danke, Mama Kerstin. Also tschüss dann, mampf schmatz, bis nächste Woche...

Folge verpasst??? Kein Problem!!! *HIER* geht's zu den vorherigen Zwinki

 Hier geht es zu den Henry&Co.-Folgen: **KLICK**


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen