Da bin ich. Hallo allerseits! Herzlich Willkommen zur 91. Folge von WwW - Wilbert weiß Warum! Überstreu

 

Wühl-MUIG! Jaja, ich bin ein Meerschweinchen, aber manchmal denke ich, das meine O'mama, oder ein Onkel aus meiner Familie, vielleicht eine Wühlmaus gewesen ist, hihi! Ich stöööööber für mein Leben gerne am Boden herum und meine Pflegemama Birgit streut mir immer duftiges Stroh zum Schnuppern ins Gehege. Aber heute ist etwas ganz Tolles passiert. Da fing auf einmal mein Näschen an zu kitzeln und wunderbare Schmatzo-fatz-düfte zogen durch das Gehege. Ich lief gleich darauf zu und PLÖTZLICH stand ich mit den Füßchen in Waldboden... und Haferstroh... und inmitten von Knabberästen... und Timothyheu... ach... IM PARADIES!!!

Überstreu:

Es gehört für unsere Knutschkugeln zu den schönsten Dingen auf der Welt: das Wühlen und Stöbern nach Futter und Leckereien im Gehege! Es ist die ursprünglichste Körperhaltung für die Schweinchen, vom Boden zu fressen und sich mit der Nahrungssuche zu beschäftigen. Natürlich haben sie auch im Repertoire, sich zu strecken und zu recken, um an die besten Halme in der Heuraufe zu kommen. Sie können Männchen machen, über Hindernisse klettern oder Hürden im Sprung überwinden. Doch die Nase zeigt ihnen immer den Weg! Und die befindet sich oft im "Trüffelschweinmodus", am Boden.

Daher liegt es nahe, den Meerschweinchen eine Freude zu machen und Ihnen viele Anreize zu bieten. Eine Möglichkeit ist es, über der eigentlichen Einstreu, die meistens aus Holzspänen oder Hanfstreu besteht, zusätzliche Naturmaterialien auszulegen. Es macht immer eine besondere Freude, den Tieren dabei zuzusehen, wir sie eine frisch ausgebrachte Überstreu erkunden. Für die Füßchen ist es zudem ein spannendes Erleben der Umgebung und die haptische Wahrnehmung wird geschult. (Haptik ist im weitesten Sinne das tastende "Be"greifen und/oder die taktile Wahrnehmung). Tiere, die immer nur auf dem gleichen Untergrund gehalten werden, verkümmern eher in ihren Sinnen, als wenn sie verschiedene Bodenbeschaffenheiten, wie Wiese, Stein, Teppich, Stroh, Sand, Mulch usw. kennen und begehen dürfen.

In Bedarfshandel gibt es einige Produkte, die als Überstreu angeboten werden, doch sind diese nicht uneingeschränkt geeignet. Leider! Man findet mitunter unpassenden Nadelholzmulch, der sehr scharfkantig ist. Auch muffige Moose braucht ein Schweinchen nicht unbedingt. Doch unser Wilbert hat einen tollen Tipp für alle, die ihren Lieblingen einmal ein Überraschung im Gehege anbieten möchten.

 

Je nach den Vorlieben der Tiere einige Zutaten für selbstgemachtes Überstreu

 

Was bedenkenlos in ein Überstreu gehören darf:

- grobe Hobelspäne (z.B. von der Firma German Horse), die sehr fluffig und voluminös sind und herrlich duften

- Pinienmulch, den es in gut sortierten Gärtnereien auch lose zu kaufen gibt. Pinierinde ist weich und rund, angenehm an den Füßchen

- frisch geschnittene Knabberhölzchen, gerne mit Blättern von Hasel, Apfel oder Birne

- Timothyheu (Wiesenlieschgras), das eine willkommene Knabberleckerei ist

- feines, duftiges Haferstroh, in dem "schwein" sich ein kuscheliges Nestchen bauen kann

 

grobe Hobelspäne Pinienmulch Knabberäste

 

Timothyheu Haferstroh

 

Hat man alle Materialien zusammen, kann man sie in einer großen Wanne vermischen und in einem Teil des Geheges ausbringen. Es wird nicht lange dauern und die Meerschweinchen gehen auf Erkundung. Selbstverständlich ist beim Überstreu genauso auf die Hygiene zu achten, als wenn "nur" Einstreu ausgebracht ist. Was verschmutzt oder nass ist, wird bei der Reinigung entfernt. Aber meist wird fast alles aufgeknabbert! :D Auch ist das Überstreu NICHT als alleinige Einstreu geeignet.

 

Juch-huuuu-MUIG! Ein Körbchen voll mit Überstreu!

 

Hey, habt ihr das Rezept? Das ist sooo toll!

 

Snoe: Hey Wilbert, das ist ja Kuschel-Schweine-Super!

Wilbert: Schmatz... Mampf... Ja-MUIG, ich weiß!

 

Sharlyn: Wilbert, ich liiiiebe Deine Ideen!

 

Hihihi-rot-werd!

 

Also, liebe Gurkenschnippler: Entdeckt den Überstreu-Mischer in Euch und seid kreativ! Eure Fellwürste werden es Euch mit einer Wühlshow danken! Und vielleicht fällt Euch ja noch das ein- oder andere ein, was man noch dazu nehmen kann.

 

***Genau-muig*** So ist das! Viel Spaß beim Lesen und bis nächsten Sonntag, wenn es wieder heißt: WwW - Wilbert weiß Warum

Die alten Folgen von WwW können hier nachgelesen werden: Wilbert weiß Warum!

 


 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen