Da bin ich. Hallo allerseits! Herzlich Willkommen zur 62. Folge von WwW - Wilbert weiß Warum! Hitzetipps

 

Oh je, mir ist so heiß! *Hechel-hechel* Sooo heiß... *Jammer-muig* Warum kommt denn kein kühles Lüftchen? *JAAAmmer-mu-hu-huig* Ich kann gar nicht richtig denken! (Wilbert schließt die Äuglein und presst die Füßchen auf das in Handtücher gewickelte Kühlpack!) "Böööörgit, mir ist so heiß, ich kann nicht mehr...!" Seine Pflegemama Birgit ist um alle Schweinchen sehr besorgt und hängt feuchte Handtücher vor die Fenster. Wilbert schnauft nur durch und lässt sich gleich komplett auf sein Kühlpack plumpsen...

Hitzetipps:

Mit Sommerhitze, die anhaltend ist, ist nicht zu spaßen! Meerschweinchen stammen, klimatisch gesehen, aus einer gemäßigten Zone und sind an starke Hitze nicht gut angepasst. Sie können nicht schwitzen und die Temperatur lediglich über die Fußsohlen und die Öhrchen regulieren. Das heisst, die kleinen Schweine überhitzen schnell, was lebensgefährlich für sie werden kann! Ab einer Wärme von bis zu 23°C stellt sich oftmals eine größere Trägheit ein und besonders ältere Tiere werden müde und inaktiver. Es ist zu beobachten, dass Darmprobleme wie Aufgasungen oder Magenrumpeln auftreten können. Ab 25/26°C fühlen sich die Tiere deutlich unwohler und Kreislaufprobleme können auftreten. Ab 30°C in stickiger Hitze, oder im Freien unter praller Sonne, droht ein bedrohlicher Hitzeschlag! Um ein Maß zur Beobachtung zu behalten, ist es sehr sinnvoll, am Gehege ein Thermometer anzubringen.

  Notfallplan bei Hitzeschlag 

Liegt das Meerschweinchen apatisch und teilnahmslos im Gehege, hat es eine flache oder schwache Atmung oder ist sein Puls kaum noch fühlbar,

ist dies ein Notfall!!!

Betten Sie das Schweinchen vorsichtig auf ein kühles, feuchtes Tuch! Die Öhrchen ebenso mit einem kühlen Lappen tupfen und kühlen. Um eine Dehydrierung zu vermeiden, dem Tier hand- bzw. körperwarmes Wasser mit der Päppelspritze ins Mäulchen geben. Nach Möglichkeit den Tierärztlichen Notdienst SOFORT nach Hause kommen lassen, bzw. mit dem kleinen Notfallpatienten zum Tierarzt. WICHTIG: Auch im Auto ist es heiß! Vorsichtig die Temperatur anpassen! Kommt das überhitzte Tier in ein absolut runter gekühltes Auto, kann das zu einer Schockreaktion führen!

Doch was kann man tun, um die Schweinchen gut durch die sonnigen Tage zu bringen und den Hitzeschock zu vermeiden? Vor einigen Tagen hat die süße Lotte (SOS/Curly-Sue) als kleine Expertin schon Hitzetipps gegeben. Wilbert will noch ein paar Ideen dazu beisteuern:

Der Haarschnitt: Bei den Fellknäulen ist der Schnitt während der Prozedur nicht immer beliebt, aber im Nachhinein echt puschelfrei und erfrischend am Popo! :-) Die Schur, die Rasur, der Schweinchenfrisör ist gefürchtet! Modell Idefix, vor seinem 15 Uhr Termin, mit langem, wuscheligem und viel zu warmen Fell:

 

Bin ich nicht ein wunderschöner Sheltiebub?

 

Ööh, hihi...! :-) DOCH, bist Du! Idefix mit "Wenn-Blicke-töten-könnten"-Augenaufschlag!

Idefix: "Grummel-grummel! *Empör-muig* Wenn mich sooo die Damen sehen!

Wilbert: "Oh Gott, zum Glück wurde ich nicht Model Wilbert... *in-Ohnmacht-fall*

 

Das Lüften: Versuchen Sie im Zimmer, in dem der Stall steht, frühmorgens und spätabends zu lüften und ansonsten die Fenster geschlossen zu halten, um die Hitze auszusperren. Die Rollos runter lassen und direkte Sonneneinstrahlung vermeiden. Hat man diese Möglichkeit nicht, oder lebt unter dem Dach, dann feuchte Tücher vor die gezwungenermaßen geöffneten Fenster hängen, um durch die Verdunstung die entstehende Kühle zu nutzen. In Außenhaltung kann mit befeuchteten Sonnensegeln oder Schirmen gearbeitet werden, die über den sonnigen Teilen des Geheges angebracht werden.

Kühle Plätzchen: Die Meerschweinchen strecken sich gerne auf einer kühlen Fliese aus, die ins Gehege gelegt wurde. Auch eine gut gekühlte Wasserflasche zu Anlehnen, in einen Leinenbeutel eingewickelt, bringt Erleichterung. Kühlakkus sind gut geeignet, Erfrischung zu spenden. In ein Handtuch eingeschlagen und in die Einstreu gelegt, wirken sie Wunder.  Die Schweinchen strecken sich gerne darauf aus oder kühlen darauf die Füße. Hat man kein Akku zur Hand, einfach den günstigen Erbsentrick probiert:

 

Tiefgekühlte Erbsen für kleines Geld hat fast jeder daheim!

 

Einfach in eine verschließbare Zipp-Loctüte geben

 

Das Ganze in einen verschließbaren Bezug, damit nichts angeknabbert werden kann!

 

 

Im Gehege stürzen sich die Schweinchenbald darauf - nicht schön... aber kühl! ;-)

 

frisches Wasser:  Das kühle Nass ist sehr wichtig! Bei den heissen Temperaturen ruhig noch 1 - 2 Wasserstellen mehr im Gehege anbieten. Gerade bei hohen Temperaturen kann die Keimbelastung in Napf oder Flasche stark ansteigen, deshalb morgens und abends die Gefäße reinigen und frisch befüllen! Besonders bei Außenhaltung sollten die Trinkplätze NICHT in der Sonne sein. Zum einen meiden die Schweinchen wegen der Hitze den Gang zur Tränke im prallen Sonnenschein, zum anderen heitzt sich das Wasser stark auf!

wichtiger Schatten: Der Eigenbau im Zimmer soll nicht in direkter Sonneneinstrahlung stehen und in fest installierter Außenhaltung müssen dringend genügend Schattenplätze vorhanden sein. Mit kleinen handwerklichen Tricks lassen sich schnell wertvolle Unterschlüpfe herrichten. Unter kleinen Holzpodesten ist es luftiger als in den stickigen Häuschen - einfach ein Brett mit 4 Füßen! Mit 4 Pflanzstäben in der Erde und einem feuchten Geschirrhandtuch darüber ist schnell ein kühlendes Sonnensegel gebaut. Wüstenkühlschrank inklusive! Meerschweinchen, die nur zum Auslauf in den Garten kommen, DÜRFEN NICHT in ihrem ungeschützten Gitterauslauf bei diesen Temperaturen in die Sonne. DAS IST LEBENSGEFÄHRLICH FÜR DIE TIERE, besonders wenn sie nicht genügend Platz haben, um den Sonnstrahlen auszuweichen und sich in ein kühles Eckchen zu flüchten.

Transport: Außer im Notfall, wenn es nicht anders geht, sollten Meerschweinchen in der Tageshitze nicht transportiert werden. Tierarztbesuche, die anstehen, am besten früh morgens legen, wenn es noch nicht so heiß ist. Ansonsten gelten für den Transport alle Hitzetipps ebenso: Kühlakku, genügend Flüssigkeit, keine direkte Sonneneinstrahlung, angemessene Klimatisierung.

Erfrischung: Was für die Zweibeins das Gelati ist für die Fellknäule, äh... Rasurwürste die Wassermelone. Gerne darf das ein oder andere erfrischende Stückchen ins Mäulchen wandern. Aber auch hier gilt: nicht überfüttern! Melone ist sehr zuckerreich und sollte nicht aus dem Kühlschrank gegeben werden.

 

Wenn die Tipps den Schweinchen zu Gute kommen, gehen die heissen Tage meist mit einem seufzenden Schnaufen vorbei. Auch Wilbert von Weizen hat sich unter seinem offenen Lieblingspodest ausgesreckt. Seine liebe Pflegemama Birgit hat ein erfrischendes Akku im Flauschekissen versteckelt und so lässt sich dieser affenheisse Sonntag doch rum bringen. *Seufz-muig*

 

Da träumt es sich gut von der Wassermelone

 

***Genau-muig*** So ist das! Viel Spaß beim Lesen und bis nächsten Sonntag, wenn es wieder heißt: WwW - Wilbert weiß Warum

Die alten Folgen von WwW können hier nachgelesen werden: Wilbert weiß Warum

 


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen