Da bin ich. Hallo allerseits! Herzlich Willkommen zur 49. Folge von WwW - Wilbert weiß Warum! Beratung

 

Heute morgen habe ich große Ohren gemacht! Bin zwar nicht der Osterhase, aber mit langen Löffeln hört es sich gut. Ich weiß, man lauscht ja nicht *rot-werd* !!! Aber die Geschichte, über die sich meine Pflegemama heute mit einer anderen SOS-Gurkenschnipplerin unterhalten hat, berührte mein kleines Schweineherzchen so sehr. Wir felligen Knutschkugeln können wirklich froh sein, dass die Zweibeins bei SOS Meerschweinchen immer mit Rat und Tat zur Seite stehen, damit sich nicht oft wiederholt, was ich gehört habe. Sie sind immer da und nehmen sich Zeit, damit aus traurigen Schicksalen fröhliche Schnutengeschichten werden.

Beratung:

Was einst im Jahr 2006 mit einer Hand voll Meerschweinchenfreunden begann, hat sich nach annähernd 10 Jahren zu einem großen, über 100 Mitglieder zählenden Verein, gemausert. SOS Meerschweinchen, mit dem Hauptsitz in Biblis, ist eine vom Veterinäramt geprüfte, tierheimähnliche Einrichtung. Die Aktiven und Mitglieder haben kuschelige, warme und behütete Plätze in ihren Herzen für die wundervollen, felligen Kameraden, die einst übers Meer gesegelt kamen... ;-) Doch nicht nur in den Herzen werden bei uns die Schweinchen gehegt, sie werden engagiert und ehrenamtlich von den Aktiven zuhause in artgerechten Gehegen gepflegt, manchmal aufgepäppelt und in ein dauerhaftes Zuhause vermittelt.

Bei uns leben Weibchen und kastrierte Böcke in vielen Altersstufen, Farben und Rassen in unterschiedlichen Gruppenkonstellationen zusammen. Die Tiere werden mit einem Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr an die neuen Halter übergeben. Doch nicht nur die Aufnahme, die Versorgung, das Gesundpflegen bei Krankheit, sowie das Suchen liebevoller, neuer Gurkenschnippler, ist eine Aufgabe des Vereins.

Die Beratung von Meerschweinchenhaltern steht bei uns mit an erster Stelle. Oft gilt es, viele informative Fragen von Interessenten zu beantworten. Wir stehen mit Tipps zur Seite, wenn es darum geht, wie ein neuer Eigenbau gestaltet werden kann. Manch ein Halter braucht Rat bei einer Erkrankung eines Tieres oder bittet um eine Tierarztempfehlung. Wir beraten ausführlich zum Thema Fütterung, zur Außenhaltung, bei Ideen zur Beschäftigung und auch zur Gesundheitsvorgorge, dem wichtigen TÜV. Wir geben Päppelanleitungen durch und zeigen das Verbinden von wunden Füßchen. Wir räumen auf Tierheimfesten mit unseren Infoständen mit dem Vorurteil auf, das Meerschweinchen gerne kuscheln, oder Brot gut für den Zahnabrieb ist. Die Liste lässt sich endlos fortführen und es kann hier auch nicht die gesamte Internetseite verlinkt werden... ;-)

Doch möchten wir gerne die Halter ermuntern, sich bei Fragen mit uns, über unsere Hotline, in Verbindung zu setzen. Wir haben einen Telefondienst, der in seiner Freizeit (neben Familie und Arbeit), Anrufe entgegennimmt und Hilfestellungen bei Fragen gibt. +49 (0) 700 63374 767 (0700 MEERI SOS)* Auch per mail sind wir zu erreichen über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Wir veröffentlichen die Daten der Tierheimfeste, an denen wir teilnehmen, so dass die Halter persönlich mit uns in Kontakt treten können. Stolz sind wir über die vielen Leser unserer news, und der Facebookgemeinde, die rege verfolgt, was es bei uns Neues gibt.

Nach all der "Informationsflut" wollen wir nicht vergessen, noch zu hören, welche Geschichte Wilberts Herzchen so klopfen ließ...

Im Jahre 2013 kamen zwei Schweinchen für einen Aufenthalt im Sommer in unsere Urlaubsbetreuung. Drei aufgeregte, jüngere Kinder brachten ihre 2 Knuschkugeln mit der Mutter in die Pflegestelle. Schnell wurden die Augen groß, als der geräumige Eigenbau entdeckt wurde. Man sah, das Meerschweinchen auch verschiedene Gemüsesorten knabbern dürfen und nicht nur Trockenfutter im Schälchen landen soll. Und warum holt denn die Tante da die Schweinchen nicht, zum Kuscheln, auf den Schoß? Viele Fragezeichen entstanden und unsere Aktive konnte die Familie ausgiebig, zu den Bedürfnissen von Meerschweinchen, beraten.

Zu Weihnachten 2014 wurde von der Familie wieder eine Urlaubsbetreuung angemeldet. Aber nur für ein Tier!!! Als nun die kleine Picasso gebracht wurde, erfuhr unsere Aktive, das die kleine Maus schon seit dem Sommer 2014 alleine im Käfig saß, da ihr Parnerin verstorben war. Die Kinder hatten ihr Schweinchen jedoch so lieb, dass sie es nur schwer hergeben wollten. Die Mutter dachte aber auf weitere Sicht und wollte die Haltung nach Picassos Leben beenden und KEIN Partnertier dazu holen. Verschüchtert und ängstlich versteckte sich Picasso, in den Tagen der Betreuung, unter der Etage. Doch wurde sie von Tag zu Tag neugieriger, denn sie hörte nach langer, langer Zeit wieder Meerschweinchenstimmen von nebenan. Sie ließ sich das Gemüse schmecken und musste wegen entstandenem Blasengrieß, aufgrund der Fehlernährung, behandelt werden. Nach 2 Wochen in der Uraubsbetreuung war Picasso ein wenig aufgetaut und nahm schon zaghaft die Paprika aus der Hand. Doch die Zeit des Abschieds kam schnell und 3 paar erwartungsvolle Kinderaugen holten ihr liebstes Schweinchen wieder ab.

Unsere Aktive hat das Schicksal der kleinen Picasso angerührt und blieb weiterhin mit der Halterin in Kontakt. Sie konnte beraten, aufklären und die Leute zum Abgeben bewegen, denn es ist doch kein Leben für ein Schwein - ALLEIN! Und irgendwie waren die Kinder auch froh, dass die süße Picasso nun Freundinnen und einen Chef hat, denn... wer mag schon ohne Freunde sein? Keiner!

 

Huhu... ich bin's Picasso! Und wer bist Du?

 

Guckt mal, bin gar nicht mehr so schüchtern!

 

Am liebsten schlafe ich in der Hängematte! Das hatte ich vorher nicht!

 

Und ich liebe den Löwenzahn, der schmeckt hier sooooo lecker!

 

Mit meinen Freundinnen Linh und Peach kanbbert es sich noch schöner - sogar aus der Hand! *Stolz-bin*

 

MUUUIG! Danke SOS Meerschweinchen! Ohne Euch wäre ich allein...

 

 

... und jetzt lebe ich im Schweinchenparadies!!!

 

Am Ende wurde also alles gut und der Tierschutzgedanke, der dem Verein zugrunde liegt, hat ein Schweinchenleben wieder quietschig, bunt und froh gemacht. Wilbert atmet nun ein mal, ganz gerührt, tief durch und scharrt mit dem Füßchen ein Häufchen Erbsenflocken zusammen, das seine Pflegemama der Picasso schicken soll. Als Einzugsgeschenk! :-) Und alle, die eine Frage haben, ermuntert der Wilbert, sich zu melden - ran an die Strippe!

 

***Genau-muig*** So ist das! Viel Spaß beim Lesen und bis nächsten Sonntag, wenn es wieder heißt: WwW - Wilbert weiß Warum

Die alten Folgen von WwW können hier nachgelesen werden: Wilbert weiß Warum

 

Zu den, im WwW, verlinkten Seiten:
In einem Urteil vom 12.05.1998 hat das Landesgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seiten ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert.
Hiermit distanziert sich Wilbert von Weizen ausdrücklich von den Inhalten der gelinkten Seiten in seiner Kolumne auf der Homepage von SOS Meerschweinchen!

 


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen