Hallo Ihr da draußen,

heute möchte ich Euch berichten, was ich inzwischen alles erlebt habe:

Mit meinem lieben Nephrim durfte ich ja leider nicht mehr allzu lange zusammen sein, da er im Alter von acht Jahren über die Regenbogenbrücke gezogen ist

Damit ich nicht traurig und alleine sein musste, durfte ich hier in der Pflegestelle dann in die eigene Gruppe zu einem feschen Buben und zwei weiteren Mädels ziehen, eines davon Patenmädel Fiola. Die Zweibeins sagen, ich wäre so ein dürrer Hering, so dass es gewährleistet sein muss, dass ich regelmäßig Leckerchen und Dickmacher gereicht bekomme (da habe ich sie gut erzogen, gell?!), aber wer kann da auch schon widerstehen:


Die Mitschweinchen freut das natürlich auch und wir verstehen uns super gut.


Zwischenzeitlich habe ich auch eine Zyste bekommen, die auf homöopathische Behandlung leider nicht anspricht, so dass ich hier nun auch noch so eine fiese Spritzentherapie über mich ergehen lassen muss. Aber Zweibeins sagen, das muss sein, damit ich wieder ganz bald die Alte bin… dauernd quasselnd im Gehege unterwegs ;-)
Oder genüsslich in Kuschelsachen schlummern...

Mögt Ihr mich vielleicht mit einer >>> Patenschaft <<< unterstützen, damit hier der zusätzliche Päppelbrei weiter in Strömen fließen kann, uns nie die Kuschelsachen ausgehen und die lieben Zweibeins uns weiter so schön verwöhnen und versorgen können?

Darüber würde ich mich ganz doll freuen

Viele liebe MUIGS an Euch da draußen!

Eure Mascha

 


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen