Eine unserer Pflegestellen fragte sich neulich, wie es eigentlich ihrem Schützling Enzo und seinen Mädels geht? Kurz gedacht - gleich nachgefragt! Wir freuen uns nämlich immer sehr, von unseren ehemaligen Pflegetieren zu hören. Die Gurkenschnippler von Enzo und seiner Fellbande haben auch gleich einen schönen Bericht mit einigen Bildern geschickt, den wir gerne hier im news-Bereich zeigen wollen:

"Enzo und den Mädels geht es prima! Seit Ende der Sommerferien, als die Schweinchen aus der Urlaubsbetreuung zurückkamen, ist "Maestro Enzo" stolzer Herrscher über 5 Frauen.
 Es mogelte sich Smilla, ein vier Wochen junges Baby in unser Reisegepäck, geboren während unseres Urlaubs in der Notstation. Ich konnte ihr nicht widerstehen... Neben Phyllis (von SOS), Emma, Silvi und Lotta hält die kleine den alten Knaben ganz schön auf Trab. Seine (fast) 5 1/2 Jahre merkt man Enzo überhaupt nicht an, er rennt, springt und bettelt wie ein junger Hüpfer. Muigen mag er immer noch nicht, abgesehen vom Protestquieken, wenn man ihn fängt!  ;-)  Nur einmal hörte ich ihn ganz leise brommseln... Trotzdem hält er die Truppe gut zusammen und es gibt keinen Streit unter den Weibern. Es ist ein richtig schöne glückliche Familie.  :-)  Sie haben komplett den ganzen großen, L-förmigen Stall für sich, viel Platz mit langer Rennstrecke, die auch genutzt wird. Anbei ein paar Bilder. Darauf sieht man nur den linken Teil, das ist ihr "Esszimmer"!



1. Im Januar '13 (oben Lotta, unten v.l. Silvi, Emma, Phyllis, Enzo)

 

2. Im März mit Silvi

 

 

3. Heute morgen beim Frühstück (die weiße Maus ist Smilla) - durch das Plexiglas leider etwas unscharf

 

Noch ein paar Worte zu Phyllis:  Als ich sie abholte, sagte Sabine, Phyllis sei "fluffig". Das trifft's genau, und nicht nur äußerlich ;-)
Sie ist ein Seelchen, ein ganz liebes, zartes Schweinchen, in der Rangfolge zwar das Schlusslicht, aber immer dabei und zufrieden. Sie schläft relativ viel, manchmal muss ich sie wecken wenn's Futter gibt, aber dann ist sie hellwach und mittendrin. Wir wissen dass sie ein Inzuchtschweinchen ist, und zwar wahrscheinlich schon über mehrere Generationen, das einzige Überlebende aus mehreren Würfen bei diesem Notfall. Ich vermute dass sie - wenn überhaupt - ganz schlecht sieht, aber das stört sie nicht weiter. Sie ist jetzt 3 1/2 und ich hoffe, sie bleibt uns noch lange erhalten :-)

Liebe Grüße, die Halter von Enzo und seinen Mädels

Und wir sagen auch  Lächelnd  DANKE  Lächelnd   für diesen schönen Bericht und wünschen auch weiterhin viel Freude mit Enzo und seinen Damen!

 


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen