geb.* November 2014   Aufnahmedatum: 26.07.2019

 

Hallo liebe Zweibeiner da draußen,

mein Name ist Lee und ich bin ein absolutes Zuckerschnäuzchen! *schmunzel muig*  Das erste Mal kam ich im September 2018 zusammen mit meiner ganzen Gruppe zu SOS, da die Haltung aus beruflichen Gründen leider beendet werden musste. Schon bald wurde ich zusammen mit einem Böckchen zu einer alleinstehenden Dame vermittelt, aber die Chemie zwischen uns passte gar nicht, also kam ich wieder zurück. Die nächste Vermittlung war erfolgreich und ich fühlte mich dort sehr wohl, allerdings musste auch dort die Haltung leider aus persönlichen Gründen beendet werden, sodass ich im Juli 2019 erneut zurück in den Verein kam.

Meine Pflegemama stellte bei der Aufnahme fest, dass mit meinen Zähnchen etwas so gar nicht stimmte. *traurig muig* Mein linker unterer Schneidezahn war gesplittert und das Zahnfach entzündet und auch mein oberer rechter Schneidezahn wuchs nur verkümmert. Deshalb musste ich dann gleich zur Weißkittelfrau, die sich die Sache ganz genau angeschaut hat. Der störende Zahnstein im Zahnfach wurde entfernt, sodass die Entzündung nun abheilen konnte. *erleichtert muig* Allerdings muss mein Zahnstatus jetzt ganz genau beobachtet und kontrolliert werden, da sich neben meiner Schneidezahnproblematik in meiner Backenzahnreihe eine Lücke befindet, sodass sich jederzeit ein Zahn drehen und damit Probleme machen könnte. Meine Zahnsubstanz ist ohnehin ziemlich schlecht, mein unterer Schneidezahn ist mehrmals abgebrochen und ist irgendwie bröckelig, weshalb ich hin und wieder eine Zahnkorrektur benötige. Durch unterstützende Medikamente wird meine Zahnsubstanz inzwischen aber etwas besser.*freu muig*

Leider hat die Weißkittelfrau bei mir noch gekammerte Ovarialzysten entdeckt. Trotz Medikation sind die Zysten leider sehr stark gewachsen und haben mich so sehr gestört, dass ich aufgehört habe zu fressen. *aua muig* Meine Pflegemama hat mich dann wieder in die Praxis gebracht, dort wurden meine riesigen Zysten punktiert und ganz viel Flüssigkeit, die leider nicht klar war, wurde herausgezogen. Das Punktat wurde zur Untersuchung eingeschickt und ich hoffe sehr, dass da keine böse Überraschung auf mich wartet, denn kleine Gesäugetumore hab ich auch noch! *bekümmert muig*

Nach der Punktion fühlte ich mich gleich sehr viel besser und auch das Futter schmeckt mir wieder! *mampf muig* Mit meinen Mitschweinchen hier in der Pflegestelle verstehe ich mich sehr gut und nehme auch brav meine Medikamente! *stolz muig* Selbstverständlich darf ich jetzt hier im Verein als Patenschweinchen bleiben, damit ich optimal versorgt werden kann. *freu muig*

Für meine verschiedenen Baustellen benötige ich so einige Medikamente und muss auch regelmäßig zur Kontrolle zur Weißkittelfrau, deshalb bin ich auf der Suche nach lieben Patenonkeln und Patentanten, die mich mit ein paar Medikamenten- und Gurkentalern unterstützen möchten. *Kulleraugen muig*

Ich muige schonmal ein ganz lautes Dankeschön!!!

Eure Lee

 

  • Lee1
  • Lee2
  • Lee3
  • Lee4
 

- Lee bedankt sich ganz herzlich bei einer Patin, die gerne anonym bleiben möchte sowie bei ihren Patentanten Jessica K. und Eva W. -

- Sie möchten auch eine Patenschaft übernehmen? >>> Hier geht es zum - Patenschaftsantrag

 

Lee lebt in der Patentierpflegestelle Malsch.


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen