Geboren: ?  Aufnahmedatum: 22.11.2018
 
Liebe Paten und liebe Leser,
 
nun bin ich seit 19 Monaten hier im Verein, nun habe ich mal dafür gesort, dass mein Profil hier auf der Patentierseite dringend angepasst wird - so ganz stimmt es nämlich nicht was da stand!
Als ich im November 2018 ankam, brachte mich die mich aufnehmende Pflegestelle zu ihrer Tierärztin, um mich zu röntgen, denn als Satin-Schweinchen bin ich von der Krankheit Osteodystophie, kurz OD bedroht, dies ist eine Stoffwechselerkrankung der Knochen, bei der den Knochen Calcium entzogen, jedoch kein neues eingelagert wird. Dadurch werden die Knochen instabil. Diese Erkrankung, ein Gendefekt, kommt traurigerweise sehr häufig bei uns Satinmeerschweinchen vor, sie ist immer mit grossen Schmerzen verbunden und verläuft immer tödlich.
 
Auf den Röntgenbildern stellten sich meine Knochen auch tatsächlich anders da, als bei einem erwachsenen Meerschweinchen üblich war, somit wurde die Diagnose gestellt, dass die fürchterliche OD bei mir bereits ausgebrochen war *schnief-muig* - entsprechend war dies dann auch in meinem Profil zu lesen.
Als ich jedoch einige Monate später beim Kontrollröntgen war, um meinen genauen Status zu sehen, war das Wunder geschehen: ich habe KEINE OD!!!!!
 
Was war passiert: ausgehend von der Altersangabe der früheren Halter, hätte meine Knochenstruktur eben dem eines ausgewachsenen Schweinchens entsprechen müssen, wie es sich nun aber herausstellte, muss ich deutlich jünger als angegeben gewesen sein, meine Knochen waren noch nicht "voll ausgewachsen" und daher ist das frühere Röntgenbild so zu erklären, denn heilbar ist eine OD leider und schrecklicherweise nicht.
Diese Krankheit schwebt immer über mir, aber daran erkrankt bin ich aktuell nicht!!!! Ein neues Röntgenbild ist für das Spätjahr 2020 vorgesehen, sollte ich vorher anfangen schlecht zu laufen oder sonst irgendwas auffällig sein, werde ich natürlich früher zum Tierarzt gebracht!
 
Nun auch wenn dies alles ein wahrer Grund zum Feiern ist, so muss ich euch doch auch leider eine betrübliche Nachricht schreiben, denn so ganz gesund bin ich leider eben doch auch nicht: ich habe an meiner ganzen Körperunterseite -von vorne bis hinten sozusagen- lauter Knubbel, die meisten sind recht klein, ein paar sind allerdings schon recht gross (Kirsche und grösser). Nach längerer Diagnosefindung steht nun fest, dass es sich um eine Art Hautleukose handelt, die Fettzellen in der Haut sind verändert. Das habe ich schon sehr lange, fast so lange wie ich bei meiner Pflegemama bin. Angefangen hat das alles ganz klein, und zunächst war es spürbar wie ein ganz normaler Fettknubbel.. naja, ich esse auch wirklich sehr sehr gerne, beim Futtern bin ich immer ganz vorne mit dabei *hüstel-muig* - so war das also zunächst nicht besonders bedenklich, aber nun ja, die Knubbel mehrten sich und wurden teilweise grösser, so war dann schnell klar, dass da was nicht ganz stimmt.
Es wird davon ausgegangen, dass es nichts aggressiv bösartiges ist. Dennoch bekomme ich natürlich Medikamente, werde homöopatisch unterstützt. Die Knubbel, die weiter hinten am Körper sitzen bereiten mir manchmal (Gott sei Dank nicht immer!)  beim Kötteln Probleme, dann muss ich kurz quietschen, denn es tut weh, wenn sich der Köttel "daran vorbeischiebt" - aber ich habe nun zusätzlich ein tolles homöopatisches Schmerzmittel, das hilft mir sehr gut *freu-muig*
Meine Pflegemama sagt, dass ich meine Mittel immer ganz meisterhaft einnehme, nun, diese bekomme ich mit etwas Päppelbrei *hmmm-lecker-muig* da bin ich natürlich immer vorne mit dabei *zwinker*.
Wie sich die Krankheit noch entwickelt wissen wir nicht ganz genau, die Hoffnung ist, dass ich noch lange unbeschwert damit leben kann!
 
Alles in Allem geht es mir aktuell sehr gut. Ich bin ein aufgewecktes, neugieriges, liebes Schweinemädel, im Rudel nehme ich mich lieber etwas zurück, ich möchte nicht auf den oberen Rängen mitmischen, lieber habe ich meine Ruhe *verschmitzt-muig*
Ich bedanke mich ganz herzlich bei meinen tollen Paten für ihre liebe Unterstützung!
..und vielleicht möchtest du, lieber Leser, ja auch einen Taler für mich spenden? Man kann gar nicht genug Paten haben, daher freue ich mich von Herzen über jeden, der mich unterstützen möchte.
 
Grüsse von Herzen von eurer
Yoko

 

 

  • Yoko_1
  • Yoko_2
  • Yoko_3
  • Yoko_4
  • Yoko_5
  • Yoko_6
  • Yoko_7

Update vom 26.08.2020: Yoko berichtet nach Anpassung ihres Profiltextes auch in den News wie es ihr geht *klick*

 

-  Yoko bedankt sich ganz herzlich bei ihren Paten Alexandra und Beate C. sowie Birgit W. und der Tierarztpraxis Dr. Sabine Steinmetz. -

- Sie möchten eine Patenschaft für Yoko übernehmen? >>>>> Hier geht es zum  -  Patenschaftsantrag   <<<<<


Yoko lebt in der Patenpflegestelle Stutensee


 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.