Es wird kühler, die Blätter fallen, Regen schlägt uns tagein/tagaus um die Ohren - also höchste Zeit das letzte Gemüse und Obst zu ernten und den Garten winterfest zu machen.

SOS-Franz ist ganz stolz auf seine fette Beute:


 Anmerkung der Redaktion: Das ist kein Kürbis


 

Auch in der für uns alle schwierigen Corona-Zeit haben einge alte und/oder kranke Tiere ihren Weg zu uns gefunden und dürfen als Patentiere bei uns im Verein bleiben. Damit dies möglich ist, sind die süßen Schweineschnäuzchen noch eifrig auf der Suche nach lieben Patentanten und Patenonkeln, die sie ein wenig unterstützen. Na, vielleicht verliebt sich ja schon bald jemand hier in sein oder ihr neues Patenschweinchen?

Heute wollen wir sechs unserer neuen Patenschweinchen vorstellen.Es grüßen Hulda, Betti, Tinkerbell, Grobi, Ruben und Cortina. Zu ihrem jeweiligen ganzen Profil auf der Patentierseite mit weiteren Bildern gelangt man mit einem Klick auf den Namen unter dem entsprechenden Foto. Dort gibt es auch einen Link zum Patenschaftsantrag für schockverliebte Neupatentanten und -onkel. Für die sechs Knuffels wäre es eine freudige Überraschung, wenn DU ihr neuer Pate/ -in wirst!laughing

Hulda

Die süße Hulda kam als rüstige Rentnerin von 6,5 Jahren in den Verein, da die Haltung nach dem Tod ihres Partners beendet werden sollte. Da der süßen Seniorin keine weiteren Umzüge mehr zugemutet werden sollte, durfte sie direkt an ihren Patenpflegeplatz in der Patentierpflegestelle Einhausen beziehen. In ihrer Gruppe fühlt sich Hulda sehr wohl und lässt sich rundum verwöhnen.

Betti

Die hübsche Betti kam das erste Mal 2019 zu SOS, da die Haltung in ihrem Zuhause beendet werden sollte. Da die kleine Maus hormonell bedingt ein sehr triebiges Verhalten gezeigt hatte, wurde sie behandelt und fand bald darauf einen schönen Platz gemeinsam mit Tinkerbell, die direkt nach Betti vorgestellt wird. Leider legte sich ihr auffälliges Verhalten nicht, obwohl sie sich dort sehr wohl fühlte, zudem begann die süße Meeridame Probleme mit Haarausfall zu entwickeln. Nach dem Tod des Kastraten der Gruppe, kamen die beiden Mädels wieder zu SOS zurück. Es stellte sich heraus, dass sowohl Bettis Verhalten wie auch ihr Haarausfall sich dramatisch verschlimmert hatten. Da Betti leider auf keine medikamentöse Therapie ansprach, wurde die tapfere Maus am 21.09.2020 kastriert, diesen Eingriff steckte die liebe Maus mit Bravour weg. Die Wunde heilt sehr gut ab und Betti wirkt deutlich entspannter. Die Ursache für Bettis Haarausfall wird derzeit noch gesucht.

Tinkerbell

Rosettendame Tinkerbell kam zusammen mit der oben vorgestellten Betti in den Verein, da die Haltung nach dem Tod des Kastraten beendet werden sollte. Da die liebe Maus mit ihren 6,5 Jahren bereits eine rüstige Rentnerin ist, durfte sie direkt einen Patenpflegeplatz beziehen. Bis auf kleine Alterswehwehchen, für die sie unterstützende Medikamente erhält, ist die süße Tinkerbell sehr fit und munter unterwegs.

Grobi

Mit dem sechsjährigen Grobi kam ein weiterer Senior zu SOS. Der liebe Bub wurde gemeinsam mit seinem Partner im Verein abgegeben, da die Haltung leider aus gesundheitlichen Gründen beendet werden musste. Grobi leidet an starker Arthrose in den Hüft- und Kniegelenken, sowie einer Herzinsuffizienz mit leichtem Lungenödem. Grobi wurde natürlich umgehend medikamentös eingestellt und genießt jetzt ein sorgenfreies Meerileben in seinem Altersruhesitz.

Ruben

Der goldige Skinny Bub Ruben kam gemeinsam mit seiner Partnerin zu SOS, da die Haltung in seinem vorigen Zuhause aus persönlichen Gründen beendet werden musste. Es war bereits bekannt, dass das liebe Böckchen an deformierten Vorderfüßchen litt, die beid den Vorbesitzern sorgfältig gepflegt wurden. An seinem rechten Vorderfüßchen versteckte sich ein Ballenanszess, der nun unter anderem durch eine Blutegeltherapie in Behandlung ist. Aufgrund seines Handicaps und der besonderen Ansprüche seiner Rasse wie besonders viel Futter, viele Kuschelsachen, eine konstante Raumtemperatur über 20°C, besonders rücksichtsvolle Artgenossen etc. wurde beschlossen, dass Ruben sein Leben als Patenschweinchen in einer sehr lieben Gruppe verbringen darf.

Cortina

Die hübsche Langhaardame Cortina wurde im Verein abgegeben, da die Haltung aus persönlichen Gründen beendet werden musste. Beim tierärztlichen Check fiel auf, dass Cortina an Arthrose an der Wirbelsäule sowie an den Hüftgelenken litt. Außerdem wurde auch bei ihr eine Herzinsuffizienz diagnostiziert. Die Zähne der süßen Seniorin müssen zudem engmaschig überwacht werden, da ihre Backenzähne zur Brückenbildung neigen. Cortina fühlt sich in ihrer Gruppe sehr wohl und nimmt ihre Medikamente brav ein.

 Jedes dieser goldigen Fellnäschen ist auf der Suche nach neuen bzw. weiteren Patentanten und Patenonkeln, die ein paar Taler für Medikamente, Gurken und "was Schwein sonst so braucht", übrig haben und bedankt sich von ganzem Herzen und vielen begeisterten Muigs für die Unterstützung!

  Vielleicht bist DU ja bald unser neuer Pate, na? MuigMuig?


 

Hallo liebe Zweibeiner, muig muig,

ich bin die kleine Schokoline und lebe als Patenschweinchen bei SOS in der Patentierpflegestelle Au am Rhein. Obwohl ich ein sehr schüchternes und zurückhaltendes, liebes Schweinchen bin, möchte ich doch auch einmal hier in den News im Spotlight stehen und erzählen, wie es mir in letzter Zeit ergangen ist. *mutig muig*.

Als ich vor ziemlich genau einem Jahr in den Verein gekommen bin, fiel meiner Pflegemama gleich auf, dass ich einen dicken, aufgeblähten Bauch hatte und blutiges Zeug bei mir "unten" herauslief. *pfui muig* Außerdem bin ich irgendwie so gar nicht zur Ruhe gekommen und habe meine Mitschweinchen ziemlich aufgemischt. *schäm muig* Nach einem Besuch bei der Weißkittelfrau wussten wir dann auch, warum das so war. Ich hatte nämlich riesengroße Zysten an meinen tumorös veränderten Eierstöcken und eine Gebärmutterentzündung. *autsch muig* Außerdem sah meine Lunge auf dem Röntgenbild nicht ganz normal aus. *traurig muig* Die Weißkittelfrau hat mir sehr geholfen, indem sie ganz viel von der blöden Flüssigkeit aus meinen Zysten herausgezogen hat. War das eine Erleichterung! *freu muig* Meine Medikamente habe ich dann auch immer ganz brav genommen und sogar die anderen Schweinchen in der Gruppe konnte ich auf einmal seeeeehr viel besser leiden! *staun muig* So ging es mir dann immer besser und ich hab mich richtig gut in meiner Gruppe eingelebt. Auch die in ein Labor eingeschickten Proben von meinem knotigen Gewebe waren zum Glück unauffällig. *erleichtert muig*

Und dann kam mein großer Durchhänger im August 2020. Auf einmal fiel mir das Schnaufen irgendwie schwer, ich habe arg gepumpt und nicht einmal das Essen wollte mir mehr schmecken. *schauder muig* Zum Glück hat meine Pflegemama gleich gemerkt, dass mit mir etwas nicht stimmte und hat mich wieder zur Weißkittelfrau gebracht. Diese hat festgestellt, dass mein Herzchen das Problem war. Ich habe eine Herzinsuffizienz entwickelt, deshalb ist meine Lunge voll Wasser gelaufen, Lungenödem nennen die Zweibeiner so etwas, und das hat mir das Atmen so sehr erschwert. *seufz muig*

Natürlich bekam ich umgehend eine Entwässerungs- und Herzmedikation und was soll ich sagen? Jetzt geht es mir wieder so richtig gut!!! *begeistert muig* Ich fühle mich in meinem Zuhause sehr wohl, ich bin halt einfach ein wenig zurückhaltend und stehe nicht gerne im Mittelpunkt. *zwinker muig*

Auch wenn ich das Knipsdings nicht besonders mag und mich meistens verstecke, wenn meine Pflegemama damit ankommt, dachte ich mir, dass ich hierfür eine Ausnahme machen muss. Da bin ich also! *hallo muig*

Ich grüße meine lieben Paten und alle anderen Zweibeiner, die an mich denken und natürlich auch alle Schweinchen da draußen! Wenn ihr noch mehr über mich wissen wollt oder mich vielleicht sogar durch eine Patenschaft unterstützen möchtet, guckt doch HIER bei meinem Profil vorbei, ich würde mich sehr freuen! laughing

Eure Schokoline


 

...findet es dieser kleine Bub offenbar richtig toll!


 

Wichtig! Wichtig! Wichtig! Wichtig! Wichtig! Wichtig! Wichtig! Wichtig! Wichtig! Wichtig!

 

Im Zeitraum vom 27.09.2020 bis 05.10.2020 war unser Email-Postfach Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! vorübergehend nicht erreichbar.

Sollten Sie uns in diesen 9 Tagen eine Mail geschickt haben, ist sie leider nicht angekommen und wir würden Sie bitten, uns erneut zu kontaktieren!

Wir entschuldigen uns für diese Umstände!

 

Wichtig! Wichtig! Wichtig! Wichtig! Wichtig! Wichtig! Wichtig! Wichtig! Wichtig! Wichtig!


 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.