In letzter Zeit haben wieder einge alte und/oder kranke Tiere ihren Weg zu uns gefunden und dürfen als Patentiere bei uns im Verein bleiben. Damit dies möglich ist, sind die süßen Schweineschnäuzchen noch eifrig auf der Suche nach lieben Patentanten und Patenonkeln, die sie ein wenig unterstützen. Na, vielleicht verliebt sich ja schon bald jemand hier in sein oder ihr neues Patenschweinchen?

Heute wollen wir fünf unserer neuen Patenschweinchen vorstellen. Es grüßen Carlina, Mystic, Poco, Korbinian und Rico. Zu ihrem jeweiligen ganzen Profil auf der Patentierseite mit weiteren Bildern gelangt man mit einem Klick auf den Namen unter dem entsprechenden Foto. Dort gibt es auch einen Link zum Patenschaftsantrag für schockverliebte Neupatentanten und -onkel. Für die fünf Knuffels wäre es eine freudige Überraschung, wenn DU ihr neuer Pate/ -in wirst!laughing

 

Carlina

Die süße Carlina kam im März 2020 zusammen mit zwei anderen Weibchen in den Verein, da die Haltung in ihrem bisherigen Zuhause aus persönlichen Gründen leider beendet werden musste. Da Carlina zu diesem Zeitpunkt bereits 7 Jahre alt war, darf sie natürlich ihren Lebensabend in einer Patenpflegestelle verbringen. Man merkt der süßen Maus ihr hohes Alter aber überhaupt nicht an, sie fühlt sich in ihrer Gruppe mit 3 anderen Schweinchen "sauwohl", ist stets munter im Gehege unterwegs und glänzt durch einen gesegneten Appetit.

 

Mystic

Die hübsche Mystic ist mit ihren fast 7 Jahren ebenfalls eine kleine Rentnerin, die im März 2020 bei SOS abgegeben wurde, da sie als letztes Schweinchen einer Gruppe natürlich nicht alleine bleiben sollte und die Haltung aus persönlichen Gründen beendet werden musste. In ihrer Patenpflegestelle erhielt sie sehr schnell den Beinamen "Frau Vorwitz-Naseweis", da sie sich ihr Alter überhaupt nicht anmerken lässt und jederzeit lautstark Futter und Leckerlies einfordernd an vorderster Front steht. Mystic genießt ihr Leben im Altersruhesitz in vollen Zügen.

 

Poco

Das süße Rosettenböckchen Poco kam ebenfalls im März 2020 in den Verein, da sein Partner verstorben war und die Haltung aus persönlichen Gründen beendet wurde. In der Pflegestelle fielen seine übergroßen unteren Schneidezähne auf, die einer tierärztlichen Abklärung bedurften. Der Tierarztbesuch ergab die Diagnose zweier angehender Mammutzähne, die in Zukunft Probleme machen könnten sowie einer angehenden Brückenbildung an den hinteren rechten Backenzähnen. Pocos Zahnstatus muss lebenslang engmaschig überwacht werden, weshalb der kleine Bub als Patenschweinchen bei SOS bleiben darf. Kurz vor seinem Umzug in sein endgültiges Zuhause im Mai brach sich Poco eine Zehe, die Bruchstelle entzündete sich leider trotz guter Pflege, ist nun aber nach Antibiose gut abgeheilt. Allerdings fing der kleine Mann Mitte Mai an abzunehmen, einer seiner Mammutzähne machte Probleme, das Zahnfleisch war entzündet. Nach CT-Aufnahmen seiner Zähne war klar, dass der störende Zahn gezogen werden muss, was eilends in einer sehr kostenintensiven Operation gemacht wurde. Der tapfere kleine Poco kämpft jederzeit mit ungebrochenem Lebnsmut, frisst selbstständig sein kleingeraspeltes Gemüse und nimmt den zugefütterten Brei gerne an.

 

Korbinian

Teddyböckchen Korbinian wurde bereits im Februar 2019 zusammen mit seinem Kumpel bei SOS aus gesundheitlichen Gründen abgegeben. Der hübsche Bub musste lange auf ein neues Zuhause warten, er bekam zwar einige Anfragen, aber leider keine Passende. Im August 2019 wurde Korbinian in ein schönes Zuhause vermittelt, jedoch scheiterte die Vergesellschaftung und so kam der kleine Mann wieder zurück zu seiner Pflegemama. Zusätzlich zu seinem kleinen Handicap der vergrößerten Perinealtasche, bei deren Leerung er Hilfe benötigt, hatte Korbinian am Ostersonntag 2020 einen Zusammenbruch, der weitere gesundheitliche Probleme aufzeigte. Daher war klar, dass der süße Teddybub verpatet wird und für immer bei seiner Pflegemama und seinen beiden Mädels, die er rührend umsorgt, bleiben darf. Die Diagnostik ergab mäßige Herzinsuffizienz, Arthrose in seinen Knien, den Hüftgelenken und der Lendenwirbelsäule, sowie eine Zubildung im Brustkorb im Bereich der Thymusdrüse, die vermutlich tumorös ist, sich inzwischen aber etwas zurückgebildet hat. Korbinian erhält unterstützende Medikamente für Herz, Gelenke und seinen Allgemeinzustand. Der kleine Bub freut sich seines Lebens und merkt selbst nicht viel von seinen Handicaps.

 

Rico

Der sechsjährige Rico kam im April 2020 zu SOS, da seine Partnerin verstorben war und die Haltung aus persönlichen Gründen beendet werden musste. Es war bereits bekannt, dass der kleine Bub eine sehr schlechte und poröse Zahnsubstanz hat. Zudem neigen seine Backenzähne zur Brückenbildung und Rico hat immer mal wieder Atemgeräusche unbekannten Ursprungs, die natürlich tierärztlich abgeklärt wurden. Als "Zahnschweinchen" muss Ricos Zahnstatus engmaschig überwacht werden, weshalb er als Patenschweinchen im Verein bleiben darf. In seiner Pflegestelle fühlt er sich in der Gruppe mit den beiden anderen Patenschweinchen Radieschen und Yentl rundum wohl und lebt ein beschwerdefreies Schweinchenleben.

 Jedes dieser goldigen Fellnäschen ist auf der Suche nach neuen bzw. weiteren Patentanten und Patenonkeln, die ein paar Taler für Medikamente, Gurken und "was Schwein sonst so braucht", übrig haben und bedankt sich von ganzem Herzen und vielen begeisterten Muigs für die Unterstützung!

  Vielleicht bist DU ja bald unser neuer Pate, na? MuigMuig?


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen