Grazia kam im Juni 2018 zu uns in den Verein. Sie war als letztes Schweinchen übrig geblieben und die Haltung wurde schwersten Herzens beendet. Ihre Familie begleitete die Maus aber weiterhin lebenslang. Es war von Anbeginn an klar, dass Grazia unsere Patentierabteilung verstärken würde, die liebe Maus hatte schon einige Zeit mehrere Tumore im Gesäugebereich. So zog die herzige Rosettendame direkt auf ihren Patenplatz, hier fühlte sie sich auf Anhieb wohl. Sogleich kümmerte sie sich rührend um ein junges Weibchen in der Gruppe. Durch die Tumore war Grazia nicht ihn ihrem Lebensmut beeinträchtigt, im Gegenteil, sie war sehr vergnügt und lebensfroh.
 
Im September 2018 war Grazia beim Tierarzt, hier wurde festgestellt, dass ihre Knochendichte im ganzen Skelett herabgesetzt war. Sie erhielt in der Folge entsprechende Medikamente. Bei der Kontrolle etwa 2 Monate später sah man, dass die Knochendichte sich verbessert hatte und das Medikament half. Leider waren kurz zuvor auch leichte Atemgeräusche bei der lieben Maus aufgefallen, bei der Untersuchung wurde dann auch eine leichte Herzinsuffizienz diagnostiziert. Grazia wurde entsprechend medikamentös eingestellt.
Anfang des Jahres 2019 haben sich die Befunde von Herz und den Tumoren verschlechtert. Grazia erhielt andere (stärkere) Herzmedikamente und zeitweise Entwässerung.
Im Oktober kam noch ein Ballenabzsess am rechten Vorderfuss bedingt durch eine Schonhaltung durch Arthrose hinzu. Dieser wurde intensiv gepflegt, wobei sich Grazia immer wieder in aller Ruhe den Verband vom Füsschen knubbelte.. aber dennoch verheilte der Abszess durch konstante Pflege und Lasertherapie wieder und Grazia ging es wieder viel besser.
 
Doch Grazias Erkrankung des Herzens und die Tumore gaben den Weg vor, wir wussten, es würde nur eine Frage der Zeit sein. Im Januar 2020 baute Grazia dann zusehends ab und am 24.01. war der Tag gekommen, ihre Pflegemama liess die so sehr geliebte Maus schwersten Herzens gehen, um ihr weiteres Leid oder gar ein qualvolles Ersticken zu ersparen.
Grazia durfte trotz der schweren Erkrankungen stolze 7,5 Jahre alt werden.
 
Wir sind von ganzem Herzen traurig über diesen Verlust, Grazia war eine so aussergewöhnlich liebe und tapfere Schweinedame. Sie hiess stets jedes neue Mitglied im Rudel freundlich willkommen und stand so manchem Tier zur Seite, wenn es den Weg über die Regenbogenbrücke antrat. Wir sind sehr dankbar, dass wir diese charmante, wunderbare Maus noch 1,5 Jahre ihres Lebens begleiten durften.
 
 

Leben ist wie Schnee,
Du kannst ihn nicht bewahren.
Trost ist, dass Du da warst,
Stunden, Monate, Jahre.

 Herman van Veen
 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen