Hallo liebe SOS-Fangemeinde,

ich bin´s eure Jolina, lange habt ihr nichts mehr von mir gehört "lach muig muig".

 

Jetzt melde ich mich endlich mal wieder zu Wort, und möchte euch von meinen letzten Monaten erzählen.

Ja, wie es mir so ergangen? Vor wenigen Wochen ist mein Partner Parker leider plötzlich verstorben "schnief muig muig", morgens haben wir noch gemeinsam unser Frühstück gemammpft "lecker muig muig", und am Abend hat ihn unsere Gurkenschnipplerin tot im Gehege vorgefunden "heul muig muig". Wir waren alle sehr geschockt da wir damit so gar nicht gerechnet haben. Nach ein paar Tagen hat sich meine Gurkenschnipplerin dann dafür entschieden mich in ihre eigene Gruppe mit Riina und Eddie zu integrieren "freu muig muig". Sie meinte "Egal was passiert, ich darf bleiben", "freu muig muig", denn ursprünglich wurde ich als junge Spielkameradin für Parker mitverpatet.

Doch vor circa einem halben Jahr hat meine Gurkenschnipplerin festgestellt, dass ich vorne unter den Achseln Knubbel habe, es sind mit Glück Fettknubbel, aber genau kann man es zu diesem Zeitpunkt noch nicht sagen. Ich weiß zwar nicht genau was das sein soll, aber meine Gurkenschnipplerin meinte, das müsste immer schön beobachtet und weiter untersucht werden, und wenn es mich anfängt zu stören und größer wird entfernt werden. Was auch immer "entfernen" heißt, klingt aber irgendwie nicht so nach Spass "Angst muig muig". Ja, den lieben SOS'lern ist das zu heikel mich so wieder frei in die Vermittlung zu geben, und deshalb darf ich weiterhin im Verein als Patentier bleiben "freu muig muig".

In meiner neuen Gruppe habe ich mich mittlerweile sehr gut eingelebt, trotz anfänglicher Schwierigkeiten. Riina war, nein sie ist, nämlich eine ganz schöne Zicke, hat die mich doch die ersten Stunden ganz schön durchs Gehege gejagt "gemein muig muig".
Aber so nach zwei Tagen hat sie sich langsam eingekriegt und mich in ihrer Gruppe akzeptiert "puuh muig muig". Denn unser Haremsmann Eddie, naja der ist mittlerweile ca. 8 Jahre alt und hat schwere Arthrose und hören tut er auch sehr schlecht mittlerweile, der konnte mir leider nicht mehr helfen. Aber gefreut das ich da bin hat er sich total "freu muig muig". Jetzt sind wir ein eingespieltes Team, und Riina zeigt mir mittlerweile sogar das ich nicht immer wegrennen brauche wenn unsere Gurkenschnipplerin kommt, die macht nämlich gar nichts "lach muig muig". Denn wisst ihr "hüstl-muig" ich bin immer noch eine sehr schüchterne Schweinedame wenn es um die Zweibeiner geht. Aber jetzt werde ich von Woche zu Woche enstpannter, und hoffe das ich hier noch eine ganze Weile bleiben darf "freu muig muig".

So liebe SOS-Fangemeinde das war ein kleines Update für euch von mir, ich wünsche euch noch einen schönen 2. Weihnachtsfeiertag "tschüss muig muig".

Eure Jolina

 


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen