Und noch ein Paten-Engelchen ist gegangen.

 

Am 14.11.2017 ist unsere Schweine-Oma Merve über die Regenbogenbrücke gegangen. Sie wurde bei der Abendfütterung von ihrer Mama plötzlich entschlafen unter einem Unterstand gefunden.

Bevor die süße Oma zu uns kam, lebte sie in einer Familie mit einem Böckchen. Als er dann starb, war sie ganz alleine. Merve saß nur noch in ihrem Häuschen und kam lediglich zum fressen raus, aber selbst das machte ihr so alleine keinen Spaß mehr. Ihre ehemaligen Halter entschieden sich dann, die Schweinchenhaltung aufzugeben.

Merve wurde somit am 18.08.2016 auf Grund ihres bereits hohen Alters und wegen einer Zystenproblematik als Patenschweinchen aufgenommen und durfte in ein wundervolles Zuhause voller Liebe und Fürsorge einziehen.

In ihrer viel zu kurzen Zeit bei SOS bekam sie Probleme mit einem hervorstehenden Auge. Dieses konnte aber kurzzeitig durch Medikamente und viele Nerven ihres Zweibeins gerettet werden. Später hatte die Kleine aber trotzdem wieder damit zu kämpfen. Hinzu kam dann auch noch ein Herzleiden, für welches Merve täglich Medikamente nehmen musste.

Merve durfte stolze 9 Jahre alt werden.

 

Mach`s gut kleine Merve und pass von da oben gut auf alle hier unten auf!

 

 

Alles verändert sich mit dem, der neben einem ist oder neben einem fehlt.

 


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen